Wiener Hauptkläranlage reinigt 42 Badewannen pro Sekunde

1Kommentar
Die Hauptkläranlage Wien.
Die Hauptkläranlage Wien. - © APA/Georg Hochmuth
Die Hauptkläranlage Wien säuberte 2015 202 Millionen Kubikmeter Abwasser. Der Reinigungsgrad liegt bei 99 Prozent.

Die Hauptkläranlage Wien hat im Vorjahr ganze 202 Millionen Kubikmeter Abwasser gesäubert. Das entspricht 42 randvollen Badewannen pro Sekunde, ließ die zuständige Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) am Montag per Aussendung wissen. Der Reinigungsgrad lag laut Statistik der “ebswien Hauptkläranlage” bei rund 99 Prozent.

Insgesamt konnten dank Schotter-, Sand- und Rechenfang 6.875 Tonnen Feststoffe aus dem Schmutzwasser gefischt werden. Im Zuge der anschließenden biologischen Reinigungsstufen wurden 30.218 Tonnen Kohlenstoff, 9.685 Tonnen Stickstoff und 1.462 Tonnen Phosphor entfernt, bevor das geklärte Wasser wieder zurück in die Donau floss.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel