Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Global 2000 Fairness Run erhält Umweltzeichen

Jürgen Smrz (Fairsport Events), Leonore Gewessler (GLOBAL 2000) und Regina Preslmair (Österreichisches Umweltzeichen / BMNT)
Jürgen Smrz (Fairsport Events), Leonore Gewessler (GLOBAL 2000) und Regina Preslmair (Österreichisches Umweltzeichen / BMNT) ©Fairsport Events
Am Donnerstag, dem 28. Juni 2018, läuft Wien zum fünften Mal im Zeichen von FAIRNESS – und mehr: Als erster Sportevent Österreichs wurde der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN kürzlich mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet.

Auch heuer erwartet die FAIRNESS RUN Teilnehmer und Zuschauer auf der Mariahilfer Straße wieder ein vielfältiges Rahmenprogramm. Höhepunkt sind die Hauptläufe ab 19.00 Uhr. Bereits am Vormittag finden die Kinder- und Jugendläufe im Resselpark vor der Karlskirche statt.

Umweltfreundliches Laufsportevent

Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN hat bereits mehrfach bewiesen, dass es viele praktikable Möglichkeiten gibt, einen Laufsportevent umweltfreundlich zu gestalten und wurde dafür zweimal mit dem GREEN EVENT Austria Award in der Kategorie Sportveranstaltungenausgezeichnet. Nun steht mit der Zertifizierung zum Österreichischen Umweltzeichen für Sportveranstaltungen
eine weitere Auszeichnung bevor. “Uns ist bewusst, dass jede Veranstaltung ihre Umweltauswirkungen hat. Genau deshalb wollen wir diese so gering wie möglich halten und unsere Vorbildfunktion für Teilnehmer und Besucher wahrnehmen”, so Jürgen Smrz, Geschäftsführer von Fairsport Events.

Jürgen Smrz (Fairsport Events), Leonore Gewessler (GLOBAL 2000) und Regina Preslmair (Österreichisches Umweltzeichen / BMNT)
Jürgen Smrz (Fairsport Events), Leonore Gewessler (GLOBAL 2000) und Regina Preslmair (Österreichisches Umweltzeichen / BMNT) ©Fairsport Events

Maßnahmen für ein faires Rennen

Damit der Global 2000 Fairness Run auch möglichst wenig die Umwelt belastet, werden folgende Maßnahmen umgesetzt:

  • Verpflegung der LäuferInnen und BesucherInnen mit biologischen, fairen und regionalen Produkten
  • Erstellung eines Abfallkonzepts mit Maßnahmen zur Abfallvermeidung, -trennung und –verwertung
  • Flächendeckender Einsatz von Mehrwegbechern und Mehrweggeschirr
  • Verbot von Getränkedosen
  • Flyerverbot am Veranstaltungsgelände
  • Förderung der klimafreundlichen Anreise mit Öffis und Rad
  • Aufklärung & Möglichkeit für Engagement vor Ort (Mobiles Anti-Glyphosat-Wahllokal am Veranstaltungsgelände)

Für den Global 2000 Fairness Run anmelden

Die Bewerbe BLÜHENDES ÖSTERREICH Lauf, FAIRTRADE 3er-Teamlauf, WIEN ENERGIE Nordic-Walking und LÖFFLER Fairnessrunde starten und enden auf der Mariahilfer Straße, Höhe Zollergasse. Die 5-km-Runde verläuft entlang der Mariahilfer Straße sowie durch die Bezirke Neubau und Mariahilf. Die 600 Meter lange LÖFFLER Fairnessrunde verläuft in einer Schleife auf der Fußgängerzone der Mariahilfer Straße. Der Lauf findet am 28. Juni 2018 statt, anmelden kann man sich hier.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Wiener Global 2000 Fairness Run erhält Umweltzeichen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen