Mehr Nachrichten aus Simmering
Akt.:

Wiener Flughafen-Feuerwehr: 620 Leute, 40.000 Brandmelder

Wiener Flughafen-Feuerwehr: 620 Leute, 40.000 Brandmelder
620 Mann der Flughafen-Feuerwehr und mehr als 40.000 Feuermelder sorgen am "Vienna International Airport" in Schwechat für Sicherheit. Pro Jahr wird 500 Mal Alarm gegeben.

Korrektur melden

Die Einsatzkräfte kümmern sich nicht nur um Brände, sondern auch um vorbeugende Maßnahmen sowie technische Hilfsleistungen bei Unfällen. Auch Bruchlandungen wie jene der deutschen Hapag-Lloyd-Maschine im Sommer 2000 gehören zum Aufgabengebiet der Feuerwehr. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 4.190 Einsätze.

Mit Geschäften, Tankstellen, Hotels und Parkhäusern sowie ca. 45 Kilometern langen Straßen, 10.000 Fahrzeugen und 50.000 Menschen, die sich pro Tag dort aufhalten, entspricht der zehn Quadratkilometer große Flughafen durchaus einer Kleinstadt. Die 70 haupt- und 550 nebenberuflichen Feuerwehr-Mitarbeiter müssen binnen drei Minuten jeden Punkt des Airports erreichen können, hieß es am Montag beim Flughafen Wien. Damit das gewährleistet wird, verfügt das Areal über zwei Wachzimmer, die rund um die Uhr besetzt sind. Bei großen Notfällen können zusätzliche Einsatzkräfte über eine Alarm-Vereinbarung mit den Anrainergemeinden angefordert werden.

Die Flughafen-Feuerwehr sorgt unter anderem für Brandschutz in den Gebäuden, die sich auf eine Fläche von rund 600.000 Quadratmetern erstrecken. Die Feuermelder schlugen 2007 rund 500 Mal Alarm - in den meisten Fällen handelt es sich allerdings um sogenannte Täuschungsalarme. Das heißt, dass das System zum Beispiel Staub oder Wasserdampf fälschlich als entstehendes Feuer interpretierte.

Nur rund 90 Mal rückten die Feuerwehrleute 2007 tatsächlich zu "Bränden" aus. Die Einsätze beschränkten sich vorwiegend auf kleine Einheiten, wie etwa zwei Mann, die qualmende Papierkörbe oder Aschenbecher "löschen" mussten. Die Ausrüstung der Flughafen-Feuerwehr beinhaltet verschiedene Lösch-, Rüst- und Versorgungs-Fahrzeuge sowie Schleppwagen.

Im Alltag beschäftigen die Feuerwehr-Männer vor allem vorbeugende Brandschutzmaßnahmen sowie die Obsorge für sämtliche Gebäude und Anlagen am Flughafen. Auch zu Verkehrsunfälle müssen die Einsatzkräfte immer wieder ausrücken.



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Tiefpreis für Benzin und Diesel: Tanken vor Weihnachten noch billiger
In dieser Woche waren die Benzin- und Dieselpreise zum ersten Mal wieder so tief wie im Jahr 2010. Ddie [...] mehr »
Kulturelle Highlights zu Silvester in Wien: Von "Fledermaus" bis Maria Bill
Wer Lust hat, den Jahreswechsel nach den stillen Weihnachtsfeiertagen in Gesellschaft zu verbringen, hat in der [...] mehr »
"WienMobil-Karte": Wiener Linien verknüpfen Öffis, Parkgaragen und Taxis
Unter dem Namen "WienMobil-Karte" startet ab 1. März 2015 das neue Angebot der Wiener Linien. Mit dieser aufgewertete [...] mehr »
Das verwunderte Wien 2014: Der kuriose Jahresrückblick von VIENNA.at
Wien ist anders - das ließ sich auch 2014 wieder anhand zahlreicher skurriler Beispiele feststellen. Ganoven ohne [...] mehr »
Warten auf das Christkind in Wien 2014: Kinder am 24. Dezember beschäftigen
Für Kinder ist die Adventzeit ein einziges langes Warten - und am längsten zieht sich die Zeit, bis das Christkind [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren