Mehr Nachrichten aus Donaustadt
Akt.:

Wiener Donau: Frachtschiff trieb mit Maschinenausfall

Zwischen Reichsbrücke und Brigittenauerbrücke trieb das Frachtschiff. Zwischen Reichsbrücke und Brigittenauerbrücke trieb das Frachtschiff. - © APA/Sujet
Am Donaustrom kam es zu einer heiklen Situation im Schiffsverkehr: Nach einem Maschinenausfall ist am Freitag ein Frachtschiff manövrierunfähig in Wien zwischen Reichs- und Brigittenauerbrücke auf der Donau getrieben.

 (1 Kommentar)

Das Schiff, 61m lang und mit 39 Tonnen Frachtgut beladen, trieb manövrierunfähig zwischen Reichsbrücke und Brigittenauer Brücke stromabwärts. Andere Boote wurden per Funk vor dem 61 Meter langen und mit 39 Tonnen Fracht beladenem Schiff gewarnt.

Das Polizeiboot “Fischa” rückte schließlich aus und eine Notankerung wurde veranlasst. Das Güterschiff konnte gestoppt werden. Noch an Ort und Stelle des Notankerplatzes konnte der Maschinenschaden behoben werden und das Schiff setzte seine Fahrt fort.

(APA/Red.)

Korrektur melden



Kommentare 1
  1.  Hallo Kapitän

    Selbst bist Du nicht draufgekommen, den Anker zu werfen? Der ist ja für solche Notsituationen da.
    Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
    - 0
    + 3
     

Mehr auf vienna.at
EU forderte stärkeres Engagement gegen Ebola
Das Europaparlament hat ein stärkeres internationales Engagement beim Kampf gegen die Ebola-Epidemie gefordert. Der [...] mehr »
Bevölkerungsexplosion bis 2100 prognostiziert
Am Ende dieses Jahrhunderts bevölkern mit hoher Wahrscheinlichkeit bis zu 12,3 Milliarden Menschen die Erde. Zu diesem [...] mehr »
Heißester August seit Beginn der Temperaturmessung
Der vergangene Monat war laut der US-Wetterbehörde (NOAA) global gesehen der heißeste August seit Beginn der globalen [...] mehr »
Freispruch vor Gericht dank Sex im Schlaf
Ein Schwede ist vor Gericht vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden, weil er angeblich im Tiefschlaf mit [...] mehr »
Italienische Armee startet Cannabis-Produktion
Die italienische Armee übernimmt im Auftrag des Gesundheitsministeriums den Anbau von Cannabis. Es gehe dabei darum, [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung