Wiener Donau: Frachtschiff trieb mit Maschinenausfall

1Kommentar
Zwischen Reichsbrücke und Brigittenauerbrücke trieb das Frachtschiff. Zwischen Reichsbrücke und Brigittenauerbrücke trieb das Frachtschiff. - © APA/Sujet
Am Donaustrom kam es zu einer heiklen Situation im Schiffsverkehr: Nach einem Maschinenausfall ist am Freitag ein Frachtschiff manövrierunfähig in Wien zwischen Reichs- und Brigittenauerbrücke auf der Donau getrieben.

Das Schiff, 61m lang und mit 39 Tonnen Frachtgut beladen, trieb manövrierunfähig zwischen Reichsbrücke und Brigittenauer Brücke stromabwärts. Andere Boote wurden per Funk vor dem 61 Meter langen und mit 39 Tonnen Fracht beladenem Schiff gewarnt.

Das Polizeiboot “Fischa” rückte schließlich aus und eine Notankerung wurde veranlasst. Das Güterschiff konnte gestoppt werden. Noch an Ort und Stelle des Notankerplatzes konnte der Maschinenschaden behoben werden und das Schiff setzte seine Fahrt fort.

(APA/Red.)



Leserreporter
Feedback
1Kommentar
  1.  Hallo Kapitän

    Selbst bist Du nicht draufgekommen, den Anker zu werfen? Der ist ja für solche Notsituationen da.
    Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
    - 0
    + 3
     

Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT