Wiener der Woche: Jürgen Kaiser

1Kommentar
Wiener der Woche: Jürgen Kaiser
Seit beinahe 15 Jahren ist Jürgen Kaiser Bewährungshelfer bei “Neustart” und bemüht sich dort um jeden einzelnen seiner Schützlinge. Da er mit seiner Arbeit Menschen positiv bewegt ist er diesmal unser Wiener der Woche!

Strafe allein hilft nicht!

Zu viele geschlagene Kinder schlagen später selbst zu. Menschen die stets nach der strafenden Hand schreien, haben selbst unter allzu harter Bestrafung gelitten. Heutzutage, wo glücklicherweise schon viele davon überzeugt sind dass positive Zuwendung und Auseinandersetzung mehr bringt als harte Sanktionen, hält sich dennoch in den Köpfen mancher Menschen der Irrglaube von der heilsamen Wirkung der Strafe.

Unterstützung verändert

Neustart ist davon überzeugt, dass statt Abschreckung eine positive Beziehung Veränderung in Menschen bewirken kann. Deshalb hat Neustart es sich zur Aufgabe gemacht, denjenigen, die straffällig geworden sind, zu helfen, um sie wieder in die Gesellschaft zu integrieren.

Jürgen Kaiser

ist seit beinahe 15 Jahren Bewährungshelfer und bemüht sich um jeden einzelnen Menschen. Dank Menschen wie Jürgen Kaiser schaffen es Menschen mit schwieriger Vergangenheit wieder Freude am Leben zu finden und eine andere Sicht auf die Welt zu bekommen. Und da er Menschen positiv bewegt ist er unser Wiener der Woche.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel