Wiener Caritas sucht Decken für frierende Obdachlose

Wiener Caritas sucht Decken für frierende Obdachlose
Mit einer kleinen Geste kann man viel Gutes tun: Alte Decken in gutem Zustand können Obdachlosen die Kälte erträglicher machen.

Der aktuelle Wintereinbruch in Wien macht es obdachlosen Menschen besonders schwer. Die Caritas hat am Dienstag einen Spendenaufruf gestartet. Denn die Hilfsorganisation benötigt rund 700 strapazierfähige Wolldecken, die an frierende Personen auf der Straße ausgeteilt werden können. Das Deckenlager sei nämlich bereits vor Winterbeginn nahezu leer, wobei die Nachfrage aber noch stark steigen werde, klagte Michael Zikeli, Leiter des Canisibusses, der wohnungslose Wiener regelmäßig mit Suppe, Tee, Brot – und in den nächsten Monaten auch mit Decken – versorgt.

Laut Caritas-Direktor Michael Landau kann bereits eine kleine Spende einiges bewirken. “15 Euro für eine wärmende Wolldecke können das Leben auf der Straße zumindest ein wenig erträglicher machen”, appellierte er in einer Aussendung. Schätzungen zufolge würden aktuell einige hundert Obdachlose in Wien trotz Wind und Kälte im Freien, unter Brücken, in WC-Anlagen oder auf Parkbänken schlafen, hieß es.

Helfen kann man aber nicht nur monetär: Wer selbst nicht mehr benötigte Wärmespender zu Hause hat, kann diese in den Einrichtungen Gruft (6., Barnabitengasse 14), JUCA (16., Römerstraße 64-66) und carla Mittersteig (5., Mittersteig 10) abgeben.

Rechtzeitig zum Beginn der frostigen Jahresperiode hat das Rote Kreuz darüber hinaus am gestrigen Montag eine neue Notschlafstelle für Männer eröffnet. Das “Haus Hermes” (11., Gänsbachergasse 3) bietet Platz für 112 wohnungslose Menschen, wobei für Betroffene erstmals möglich ist, ihren Hund in die Unterkunft mitzubringen. Daneben betreibt die Organisation noch ein Nächtigungsquartier am Areal des Otto-Wagner-Spitals (Pavillon 25). In beiden Notschlafstellen werden Hilfesuchende zwischen 18.00 und 22.00 Uhr aufgenommen und bis 8.00 Uhr am Folgetag von insgesamt 31 Mitarbeitern betreut.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen