Wiener blieb mit E-Bike in Salzburg hängen

Der Wiener wurde aus seiner misslichen Lage befreit.
Der Wiener wurde aus seiner misslichen Lage befreit. - © dpa/Sujet
Ein 33-jähriger Wiener wollte am Samstag gegen 18.15 Uhr mit dem E-Bike von Radstadt über Obertauern nach Murau in der Steiermark fahren. Er kam aber in dem steilen Gelände, in das er gelangt war, nicht mehr weiter und musste Hilfe rufen.


Der Radler bog auf dem Weg von Unter- nach Obertauern von der Radstädter Tauernstraße (B99) in einen vermeintlich flacheren Schotterweg zur Hintergnadenalm ein, weil er mit der Energie für sein Bike Haus halten wollte. Als er dann in den Wandersteig zum Johanneswasserfall abzweigte, kam er mit seinem schweren Rad in dem steilen Gelände nicht mehr weiter, teilte die Exekutive mit.

Er rief mit seinem Handy die Polizei. Eine Streife holte den Mann aus seiner misslichen Lage und organisierte ihm eine Unterkunft in Obertauern.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen