Wiener Berufsrettung fuhr 160.000 Notfalleinsätze im Jahr 2015

Die Wiener Berufsrettung leistet so einiges.
Die Wiener Berufsrettung leistet so einiges. - © APA
Johann Gudenus ist aktuell auf “Vizebürgermeister-Tour” – und stattete im Zuge dessen der Wiener Berufsrettung einen Besuch ab.

“Die Berufsrettung Wien gehört wohl zu den wichtigsten Einrichtungen. Wenn man alleine an die 160.000 Notfalleinsätze denkt, leisten die Menschen der MA 70 dabei Besonderes”, so Gudenus, der sich vor Ort ein Bild machen und mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern persönlich sprechen wollte.

Wiener Berufsrettung umrundete 56 Mal die Erde

Die Berufsrettung Wien verfügt über eine der modernsten Einsatzzentralen Europas sowie in zwölf über das Stadtgebiet verteilten Rettungsstationen. Im Jahr 2015 absolvierten die Rettungsteams der Berufsrettung mehr als 160.000 Notfalleinsätze. Dabei wurden mehr als 2.200.000 Kilometer zurückgelegt – das entspricht 56 Erdumrundungen.

Was etliche nicht wissen – auch in der Luft ist die MA 70 äußerst aktiv: Der Wiener Rettungshubschrauber “Christophorus 9”, der gemeinsam von der Berufsrettung Wien und vom ÖAMTC betrieben wird, hob im Vorjahr über 2.000 Mal ab. Und die Telefonleitungen werden zum Glühen gebracht – über eine Million Telefonate (Notrufleitstelle 144) werden jährlich geführt. Im Schnitt schafft es die Berufsrettung Wien in 8 bis 12 Minuten an jeden Notfallort der Stadt.

850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind insgesamt für die notfallmedizinische Versorgung der Stadt im Einsatz.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen