Wiener Austria besiegt Ried: Die Stimmen zum Spiel

Die Wiener Austria besiegte Ried am Samstag mit 3:0.
Die Wiener Austria besiegte Ried am Samstag mit 3:0. - © APA
Die Wiener Austria feierte am Samstag einen souveränen 3:0-Heimsieg gegen Schlusslicht Ried. Hier die Stimmen zum Spiel.

Thorsten Fink (Austria-Trainer): “Ich denke, es war heute schwer, gegen uns etwas mitzunehmen. Wir haben gezeigt, dass wir sehr gut spielen können. In der ersten Hälfte hat die Mannschaft alles entschieden, sie wollte unbedingt die Möglichkeit wahrnehmen, gegenüber der Konkurrenz vorzulegen. Wir haben jetzt drei Punkte mitgenommen, aber wir haben noch nichts geschafft. Wir hatten großen Respekt vor Ried und haben deshalb Vollgas gegeben.”

Lassaad Chabbi (Ried-Trainer): “Wir haben gegen einen sehr starken Gegner gespielt. In der ersten Hälfte haben wir Schwierigkeiten mit ihren Positionswechseln gehabt. Dann haben wir versucht, das System zu ändern, dann ist es teilweise besser gegangen. Die Niederlage geht in Ordnung. Es ist keine Schande, dass wir hier verloren haben. Wir haben jetzt noch drei Spiele und müssen nach vorne schauen.”

Thomas Gebauer (Ried-Tormann): “Wir haben alles vermissen lassen, was wir uns vorgenommen haben. Wir wollten ihnen die Lust am Fußballspielen nehmen, aber sie haben sich in einen Rausch gespielt.”

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen