Wiener auf der Hohen Wand abgestürzt

Zwei Alpin-Rettungseinsätze am Samstag in Niederösterreich.
Zwei Alpin-Rettungseinsätze am Samstag in Niederösterreich. - © pixabay.com/jordimos (Symbolbild)
Ein Wiener stürzte Samstagnachmittag auf der Hohen Wand in Niederösterreich mehrere Meter über schroffes Gelände ab.

Zu zwei alpinen Einsätzen mussten Rettungskräfte am Samstagnachmittag in Niederösterreich ausrücken. Ein 36-jähriger Kletterer aus Wien war beim Abstieg vom Plateau der Hohen Wand (Bezirk Wiener Neustadt) ausgerutscht und stürzte mehrere Meter über schroffes Gelände ab.

Sein 39-jähriger Begleiter leistete dem am Kopf Verletzten Erste Hilfe und setzte einen Notruf ab, berichtete die Polizei. Der 36-Jährige wurde vom Notarzthubschrauber mit einem Seil geborgen und ins Krankenhaus Wiener Neustadt geflogen.

Paar aus Mattersburg auf der Rax in Bergnot

Ein Paar aus Mattersburg ist am Samstag auf der Rax in Bergnot geraten. Der 35-jährige Mann und seine 33-jährige Begleiterin wollten zu Fuß auf das Rax-Plateau aufbrechen, weil bei der Seilbahn zu großer Andrang herrschte. Sie gerieten dabei in steiles und schroffes Gelände, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ.

Auf 1.100 Metern konnten sie in einer Schuttrinne nicht mehr weiter und verständigten die Bergrettung. Die beiden wurden von einem Polizeihubschrauber mit einem Seil geborgen und unverletzt ausgeflogen.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen