Wiener Arzt bei Unfallhilfe im Burgenland von nachkommendem Pkw erfasst

Ein "Christophorus"-Hubschrauber war bei dem Unfall im Einsatz
Ein "Christophorus"-Hubschrauber war bei dem Unfall im Einsatz - © APA (Sujet)
Pkw-Überschläge auf schneeglatter Fahrbahn: In Mönchhof (Bezirk Neusiedl am See) sind am Freitagnachmittag zwei Autos auf der L303 an der selben Stelle verunglückt. Ein Pkw erfasste dabei einen Arzt, der Erste Hilfe leisten wollte, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Bilanz der Unfälle: je zwei Schwer- und Leichtverletzte. Laut Polizei war zunächst ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Neusiedl am See mit seinem Pkw ins Schleudern geraten und von der L303 abgekommen. Der Wagen überschlug sich und blieb im Straßengraben auf dem Dach liegen. Der Lenker wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

Wiener Ehepaar sah Unfall – Arzt bei Erster Hilfe verletzt

Eine 33-jährige Frau aus Wien und ihr Ehemann (55), der Arzt ist, wurden Zeugen des Unfalls. Sie hielten ihren Wagen an. Als der 55-Jährige auf dem Weg zu dem verunglückten Pkw war, um dem Lenker Erste Hilfe zu leisten, kam eine 32 Jahre alte Wienerin mit ihrem Auto ebenfalls von der Straße ab. Auch der Pkw der Frau überschlug sich und erfasste dabei den Arzt, der schwer verletzt wurde. Die Lenkerin und ihre zweijährige Tochter kamen mit leichten Blessuren davon.

Die beiden Männer wurden laut Landessicherheitszentrale Burgenland in Krankenhäuser nach Wien transportiert. Am Unfallort standen u.a. drei Rettungs- und ein Notarztwagen sowie “Christophorus 9” im Einsatz.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen