Wiener AKH: Zehn mutmaßliche Einbrecher in Bürogebäude aufgegriffen

Zehn Personen werden verdächtigt, Einbruchsdiebstahl in das Wiener AKH begangen zu haben.
Zehn Personen werden verdächtigt, Einbruchsdiebstahl in das Wiener AKH begangen zu haben. - © apa (Sujet)
Zehn Personen wurden am Freitag in einem leer stehenden Gebäude im Wiener AKH festgenommen. Sie werden verdächtigt, Einbruchsdiebstahl begangen zu haben.

Der Sicherheitsdienst des AKH hatte um 10:00 Uhr die Polizei verständigt, nachdem man auf die Verdächtigen aufmerksam geworden war. Die Beamten konnten zwei Frauen im Alter von 20 und 22 Jahren und acht Männer im Alter von 21 bis 34 Jahren anhalten. Bei einer Personendurchsuchung der Verdächtigen wurden mehrere Computerbauteile und Einbruchswerkzeuge sichergestellt. Die Frauen und Männer – mit einer Ausnahme allesamt rumänische Staatsbürger und ohne Unterstand – dürften ein Türschloss aufgebrochen haben und so ins Gebäudeinnere gelangt sein. Die Staatsanwaltschaft Wien verfügte wegen Verdachts auf Einbruchsdiebstahl eine Anzeige auf freiem Fuß, berichtete die Landespolizeidirektion am Samstag.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen