Wien-Wieden: Typischer “innerer” Bezirk mit großem Freizeitangebot

Akt.:
Urbanes Wiener Flair gibt es in Wien-Wieden zu erleben.
Urbanes Wiener Flair gibt es in Wien-Wieden zu erleben. - © Vienna.at
Im Vergleich zu anderen Bezirken Wiens lassen sich in Wieden verhältnismäßig wenige Grünflächen finden – in Sachen Freizeitgestaltung hat der Vierte aber einiges zu bieten.

Mit knapp 0,4 Prozent der gesamten Stadtfläche ist Wien-Wieden alles andere als ein großer Bezirk – ein typischer innerer Bezirk eben, dichtbesiedeltes Gebiet mit wenigen Grünflächen. Die Parkanlagen machen lediglich sieben Prozent der Fläche aus, auch wenn einige bekannte Stadtoasen dabei sind, wie etwa die Gegend rund um die Karlskirche mit Rosa-Mayreder-Park, Resselpark und Karlsplatz.

karls

Sucht man aber nach urbanen Freizeitmöglichkeiten, wird man in Wieden schnell fündig – denn in diesem Bezirk ist nahezu immer etwas los.

Wien-Wieden: Kulturangebote und Flair

Ob Musik, bildnerische Kunst oder Theater – Wieden hat so ziemlich alles zu bieten, was das Kultur-interessierte Herz begehrt. Sei es ein Besuch im Wien Museum oder in der Kunsthalle, ein Abstecher mit Freunden zum alljährlichen Popfest, eine Runde am Weihnachtsmarkt im Dezember oder ein Sommerabend im “Kino unter Sternen”: Zu fast jeder Jahreszeit finden in Wieden sehenswerte Events statt. Übrigens: Auch etwas au0ergwöhnlichere Museen wie “Rauchfangkehrer-Museum” und das private “Dritte Mann”-Museum findet man im vierten Bezirk.

Die Erreichbarkeit ist ebenfalls kein Problem: Die Station Karlsplatz ist U-Bahn-Knotenpunkt der Linien U1, U2 und U4.

wieden2

Darüber hinaus liegt sowohl der 2015 fertiggestellte Wiener Hauptbahnhof als auch die S-Bahn-Stammstrecke an der Bezirksgrenze zu Favoriten. Durch die Wieden führen auf der Wiedner Hauptstraße die Straßenbahnlinien 1, 62 und die Badner Bahn und durch die Prinz-Eugen-Straße die Linie D. Neben der Straßenbahn kann man auch die beiden Buslinien 13A und 59A nutzen. Sprich: Man kommt also aus nahezu jedem Winkel Wiens nach Wieden.

Japan und China gleich um’s Eck

Dass es in Wieden zahlreiche Lokale, Cafés und Restaurants zu entdecken gibt, ist selbstredend. Besonders bekannt ist Wieden aber auch für die Einflüsse der asiatischen Kultur: In der Faulmanngasse 5 befindet sich der authentische Supermarkt Nippon-Ya, in dem man allerlei Köstlichkeiten aus Japan erstehen kann. Gleich daneben befindet sich das Teehaus/Café Cha No Ma (Faulmanngasse 7), geht man ein Stückchen weiter zur Operngasse 23 stößt man auf das gemütliche Metcha Matcha. Auch das Kojiro auf der Rechten Wienzeile 9 bzw. am Kühnplatz 4 ist sehr zu empfehlen.

Und wer mehr Lust auf Delikatessen aus China hat, kann einfach einen Sprung zur nahegelegenen Kettenbrückengasse machen, bevor es weiter geht Richtung Naschmarkt.

nsch

Politische Ausrichtung in Wien-Wieden

Bezirksvorsteher: Leopold Plasch (SPÖ)
Wohnbevölkerung (1.1.2014): 31.452
Durchschnittsalter (1.1.2014): 41,4 Jahre
Ausländeranteil (1.1.2014): 27,0 %
Wahlberechtigte Gemeinderatswahl 2010: 20.579

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen