Wien-Schwechat fliegt wieder

1Kommentar
Maschinen starten und landen wieder in Wien
Maschinen starten und landen wieder in Wien - © APA
Auf dem Flughafen Wien in Schwechat ist Montag früh nach der seit Freitagabend gültigen Luftraumsperre wegen der Vulkanasche- Wolke der Betrieb wieder angelaufen.

Der Betrieb hat am Montagvormittag deutlich zugenommen. Weil eine “zweite Welle”, insbesondere von AUA-Kursen, vornehmlich nach Süden und Osten führte, gab es kaum Ausfälle. “Wir hoffen, 90 Prozent dieser Flüge rauszubringen”, sagte Sprecher Martin Hehemann.

Im Terminal 1 hatte die Airline überdies eigene Schalter für Warteliste-Annahme bzw. -Abfertigung eingerichtet. Es handelte sich dabei um ein Service für in den vergangenen Tagen wegen der Vulkanasche-Wolke “gestrandete” Passagiere.

Noch im Laufe des Tages sollten laut Hehemann auch wieder AUA-Langstreckenflüge durchgeführt werden. Geplant waren Peking um 15.15 Uhr (vorverlegt von 20.15 Uhr) und Bangkok (regulär am späten Abend). Aus Delhi und Toronto würden am Dienstag Langstreckenflüge zurückerwartet.

Nach der Kritik vom Wochenende gab es am Montag seitens der AUA nunmehr Lob für und Dank an die Behörden, die “auf die neue Situation rasch reagiert und den Luftraum geöffnet haben”. Das habe eine “Vorreiterrolle in Europa” bedeutet, betonte Hehemann.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel