Wien liest vor am ersten Österreichischen Vorlesetag

Akt.:
Am Österreichischen Vorlesetag soll ein Zeichen für das Lesen gesetzt werden.
Am Österreichischen Vorlesetag soll ein Zeichen für das Lesen gesetzt werden. - © echo medienhaus/Stefan Joham
Am 15. März 2018 findet der erste Österreichische Vorlesetag statt. Mitmachen können alle, die gerne vorlesen: Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Ziel der Aktion ist es, landesweit 1.000 Vorleser zu motivieren.

Allen, die gerne vorlesen, wird am 15. März 2018 eine Bühne geboten: Der erste Österreichische Vorlesetag soll ein deutliches Zeichen für das Lesen setzen. An diesem Tag können alle teilnehmen, die gerne vorlesen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Unter dem Motto “Gemeinsamkeit” können an beliebigen Orten Lesungen veranstaltet werden: Vorgelesen werden kann beispielsweise zuhause, in der Kantine, in Kindergärten, Gemeindesälen, Schulen oder Krankenhäusern. Die Website des Österreichischen Vorlesetag hilft auch bei der Suche nach dem richtigen Raum fürs Vorlesen.

Wer beim Österreichischen Vorlesetag mitmachen möchte, kann sich auf der Homepage des Österreichischen Vorlesetags anmelden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen