Wien-Leopoldstadt: Schlepper festgenommen

Die Polizei konnte einen der beiden mutmaßlichen Schlepper dingfest machen.
Die Polizei konnte einen der beiden mutmaßlichen Schlepper dingfest machen. - © APA (Symbolbild)
Zwei mutmaßliche Schlepper setzten insgesamt 20 Flüchtlinge im 2. Bezirk ab, für einen von ihnen klickten auf der A4 in Fahrrichtung Ungarn die Handschellen.

Bereits am 2. September waren zwei offensichtlich überladene Minivans Polizeibeamten in der Schüttelstraße im 2. Bezirk aufgefallen. Als der Lenker eines der Fahrzeuge die Polizisten bemerkte, bremste er plötzlich abrupt ab, woraufhin zehn Personen aus dem Auto sprangen und in alle Himmelsrichtungen liefen. Der Fahrer flüchtete in den Wald, von ihm fehlt bislang jede Spur.

Allerdings konnte die Polizei mit der Ergreifung des zweiten Lenkers einen Erfolg verbuchen. Ein Beamter, der gerade auf dem Weg in den Dienst war, hatte beobachtet, wie – ebenfalls in der Schüttelstraße, nur einige Meter weiter – auch zehn Personen aus dem zweiten Minivan sprangen und davonliefen. Der Schlepper ergriff zunächst die Flucht, konnte aber später auf der A4 Höhe Parndorf in Fahrrichtung Ungarn gestoppt werden. Der 22-Jährige wurde noch vor Ort festgenommen und das Fahrzeug sichergestellt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen