Wien-Leopoldstadt: Mexikoplatz 1 wird in Heinz-Weißmann-Hof umbenannt

Der Mexikoplatz 1, der Wohnort des langjährigen Leopoldstädter Bezirksvorstehers Heinz Weißmann wird in Zukunft “Heinz-Weißmann-Hof” heißen. Das hat der Bauusschuss am Montag beschlossen.

“Heinz Weißmann hat als Bezirksvorsteher die Leopoldstadt maßgeblich geprägt. Während seiner Amtszeit wurden unter anderem die Weichen gestellt für die Wohnbebauung des ehemaligen Nordbahnhofgeländes, einem der wichtigsten innerstädtischen Entwicklungsgebiete Wiens”, so Wohnbaustadtrat Michael Ludwig. “Heinz hat sich als Bezirksvorsteher 15 Jahre lang um das Wohl der Leopoldstadt gekümmert. Mit der Benennung ‚seines’ ehemaligen Gemeindebaus wollen wir unseren Dank ausdrücken und seine Leistungen würdigen”, so Kubik, Stadtplanungssprecher der SPÖ Wien.

In Weißmanns Amtszeit wurde unter anderem der Hochwasserschutz fertig gestellt und mit der Dezentralisierung der Bezirke begonnen; Die Bezirke haben erstmals ein eigenes Budget und neue Kompetenzen erhalten. Heinz Weißmann ist im Jahr 2015 nach langer Krankheit verstorben.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen