Wien knipste die Weihnachtsbeleuchtung an

Akt.:
In Wien wurde die Weihnachtsbeleuchtung angeknipst.
In Wien wurde die Weihnachtsbeleuchtung angeknipst. - © APA
Pünktlich zum ersten Adventwochenende hat Wien am Freitag wieder die Weihnachtslichter angeknipst. Premiere in Sachen festlicher Beleuchtung feiert heuer die Ringstraße, wobei allerdings nicht der gesamte Prachtboulevard festlichen Esprit versprüht.

Nur der Stubenring, der Schubertring und der Kärntner Ring kommen in den Genuss. Für das offizielle Umlegen des Schalters stellten sich Wiens Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck und Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) in den Dienst. Insgesamt 35 Straßen – die meisten davon in der Innenstadt – sollen heuer mithilfe des festlichen Glanzes für mehr Einkaufslust sorgen.

Am Ring selbst setzt man auf “Light Gates” – also Leuchtbögen über die Straße und kelchartige Lichterketten in den Bäumen. Sowohl Stadt als auch Wirtschaftskammer unterstützen die Adventbeleuchtung, die u.a. 190 Kilometer Kabel in Anspruch nimmt, mit je rund 500.000 Euro.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen