Wien hat die meisten Einkaufszentren

Akt.:
1Kommentar
Das Einkaufszentrum am Wiener Hauptbahnhof.
Das Einkaufszentrum am Wiener Hauptbahnhof. - © APA/Roland Schlager
Zwar geht die Schaffung neuer Einkaufszentren in Österreich zurück, dennoch haben wir die sechstgrößte Verkaufsflächendichte Europas. In Wien kommen auf 1.000 Einwohner 403 Quadratmeter.

Die Schaffung von neuen Flächen für Einkaufszentren in Österreich geht zurück. Der Markt ist weitgehend gesättigt. Wenn es neue Projekte gibt, handelt es sich tendenziell um kleinere und mittlere Dimensionen. Aber der Trend zu Erweiterungen bestehender Shopping Malls ist ungebrochen, berichtet der Standortberater RegioPlan.

Österreich hat schon die sechstgrößte Verkaufsflächendichte in Europa – mit 359 Quadratmeter pro 1.000 Einwohner. Die Dichte in Deutschland ist halb so hoch. Innerhalb Österreichs hat inzwischen Wien die höchste Einkaufszentrumsdichte erreicht. Dies ist vor allem der Neueröffnung am Hauptbahnhof sowie zuvor am Westbahnhof und in Wien-Mitte und Erweiterungen bestehender Malls wie dem Auhofcenter und dem Donauzentrum geschuldet.

Wien im Österreich-Vergleich klar voran

So ergeben sich in Wien 403 Quadratmeter Verkaufsfläche in Shopping Malls pro 1.000 Bürgern. Darauf folgen das Burgenland (353 m² pro 1.000 Einwohner), Tirol (337 m²), und die Steiermark (302 m²). Die geringste Einkaufszentrumsfläche hat Vorarlberg mit 148 Quadratmetern Fläche pro 1.000 Einwohnern.

De Umbauzyklen werden indes rascher, nicht zuletzt weil sich auch die Konsumenten selbst rasch ändern, so RegioPlan.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel