“Wien geht weit”: WildUrb-Wanderführer für passionierte Weitwanderer

Von Daniela Herger
Martin Moser ist viel unterwegs - wie weit ihn seine Füße schon getragen haben, zeigt "Wien wandert weit"
Martin Moser ist viel unterwegs - wie weit ihn seine Füße schon getragen haben, zeigt "Wien wandert weit" - © http://www.wildurb.at
Herbstzeit ist Wanderzeit – und wer die Wiener Stadtwanderwege schon in- und auswendig kennt, den zieht es vielleicht noch weiter hinaus. Wer Lust hat, von Wien bis in die Wachau, nach Mariazell oder bis nach Bratislava zu wandern, dem sei der Wanderführer “Wien geht weit 1” empfohlen. VIENNA.at stellt das Büchlein vor.

“Nur dort, wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen”: Dieses Goethe-Ziat stellt Martin Moser, der für die “WildUrb”-Reihe bereits das Buch “Wien wandert” verfasste, seinem Weitwander-Führer “Wien geht weit” voran. Das Weitwandern bedeutet ihm zufolge “Urlaub vom Alltag”, und so macht das Blättern in dem Büchlein auch entsprechend Lust, die Wanderstiefel zu schnüren, und sich einmal wirklich weit hinauszuwagen.

9 Tracks mit 43 Etappen ab Wien

Insgesamt neun Touren stellt Moser diesmal vor, von Wanderungen mit drei Tagesetappen bis hin zu längeren Marschrouten, auf denen man ganze sechs Tage per pedes unterwegs ist. Die 43 enthaltenen Etappen nehmen allesamt in Wien ihren Ausgang.

Die Ziele in “Wien geht weit” sind breit gefächert. Eine der klassichen Destinationen nicht nur religiös motivierter Wanderer stellt sicherlich das Pilgern in den wohl bekanntesten Wallfahrtsort des Landes dar: nach Mariazell. Die über 118 Kilometer, die der Wiener Mariazellerweg umfasst, werden als erster Track im Buch detailliert erläutert. Highights entlang des Weges, wie etwa Stift Heiligenkreuz  und das Jagdschloss Mayerling dürfen hier natürlich nicht fehlen. Der nächste Track zeigt auf, wie es sich vom Schwarzenbergpark in Wien-Neuwaldegg bis zum Stift Melk wandern lässt – 135,8 Kilometer, aufgeteilt auf 6 Tagesetappen. Wer lieber quer durchs Industrieviertel unterwegs ist, wird an einem Track Gefallen finden, der vom Wiener Gasometer bis nach Wiener Neustadt führt – mit 77 Kilometern in drei Tagen eher etwas für Weitwander-Einsteiger.

Von der Wein-Weitwanderung bis zum Wiener Wasser-Weg

Freunde des vergorenen Traubensaftes werden vermutlich mit der Wein-Weitwanderung glücklich werden, die ebenfalls als Track im Buch enthalten ist – von Stammersdorf auf 127 Kilometern bis nach Retz ist man 5 Tage lang unterwegs. Wer lieber die Donaumetropole im Grüngürtel umrunden will, sollte sich den Rundumadum-Weg ab Nussdorf rund um Wien näher ansehen – und sich darauf einstellen, in 5 Tagen fast 124 Kilometer zu bewältigen.

Auf die Spuren des Wiener Wassers begibt man sich etwa bei Track 6, wenn “entlang der Wiener Wasserleitung” von Mödling bis nach Kaiserbrunn gewandert wird (103,3 Kilometer in 6 Tagesetappen). Und so findet sich in dem handlichen Büchlein garantiert das passende für jede Kondition und (Weitwander-)Motiviation.

Praktischer Führer für passionierte Weitwanderer: “Wien geht weit”

Bilder beeindruckender Aussichten entlang der Routen erwecken in “Wien geht weit” jeweils Neugier auf die dargestellten Wege, und entsprechendes Kartenmaterial ist im Wanderführer ebenso enthalten wie geballte Informationen zu Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeiten unterwegs, was natürlich besonders bei mehrtägigen Touren die Planung erheblich erleichtert. Sind doch Schutzhäuser und Hütten, die ein Dach über dem Kopf und Verpflegung für hungrige und durstige Wandersleut’ versprechen, beim Weitwandern wahrhaft Gold wert. Selbst die Art der Übernachtungsmöglichkeit wird im Büchlein via Symbolik einfach erläutert – manchmal stehen als Quartier schließlich nur Matratzenlager oder Heuboden zur Verfügung.

Abgerundet wird “Wien geht weit” von allerlei Wissenswertem, das zwischendurch eingestreut wird – sei es geschichtlich oder in Form von Fun Facts. Gastbeiträge von passionierten, teils prominenten Wanderern wie Schuhproduzent und Waldviertler-Erfinder Heini Staudinger schließen das kleine Buch ab und sorgen für Kurzweil.

Wandern als WildUrb: Zahlreiche Möglichkeiten

“Wien geht weit” gliedert sich damit nahtlos in die Reihe der allesamt sehr praktischen, hilfreichen und kurzweiligen Wander- und Spazierführer aus der “WildUrb”-Reihe ein, die Wanderlustigen aller Art mit ihren verschiedenen Bedürfnissen gerecht wird. Und wer nach Absolvieren aller Tracks in “Wien geht weit 1” noch immer nicht genug hat, darf sich auf das bereits vom Verlag geplante “Wien geht weit 2” freuen. Schwere Empfehlung!

Martin Moser: “Wien geht weit 1”. Rittberger + Knapp, 226 Seiten, ca. 215 Fotos und 43 Etappenpläne. 23,50 Euro

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen