Wien-Favoriten: Fahrerflucht nach Unfall mit Zwölfjähriger

Akt.:
Der Pkw-Lenker wurde zur Anzeige gebracht.
Der Pkw-Lenker wurde zur Anzeige gebracht. - © APA (Symbolbild)
Freitagabend überfuhr ein Pkw am Reumannplatz eine rote Ampel und stieß dabei ein 12-jähriges Mädchen nieder. Der Lenker beging zunächst Fahrerflucht, ein aufmerksamer Zeuge wurde ihm jedoch zum Verhängnis.

Freitagabend ereignete sich gegen 20:30 Uhr ein Unfall mit Fahrerflucht am Reumannplatz im 10. Bezirk. Laut Zeugenaussagen missachtete der Lenker eines Pkws das Rotlicht einer Verkehrsampel und stieß in Folge eine zwölfjährige Schülerin, die sich zu diesem Zeitpunkt auf einem Schutzweg befand, nieder. Das Mädchen wurde bei dem Zusammenstoß mit dem Auto leicht verletzt, der Unfalllenker entfernte sich vom Vorfallsort.

Ein aufmerksamer Zeuge nannte den einschreitenden Polizeibeamten das Kennzeichen des fahrerflüchtigen Pkws. Die Fußstreife der Polizeiinspektion Keplergasse fand das Auto kurz darauf abgestellt in der Senefeldergasse. Der Pkw wies etliche Beschädigungen auf.

Fahrer trank im Schanigarten weiter

In einem nahegelegenen Schanigarten wurden drei Männer angetroffen, die gemäß Zeugenaussagen in dem Auto gesessen sein sollen. Sie hatten es sich inzwischen in dem Gasthaus gemütlich gemacht.

Nach kurzem Leugnen gab einer der drei Männer (27) zu, am Steuer des Unfallfahrzeuges gesessen zu sein. Ein Alkotest ergab bei dem Mann einen relevanten Messwert von 1,86 Promille.  Er wurde angezeigt.

>> Mehr News aus Wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen