Wien: “Dancer against Cancer”-Kalender 2018/19 mit zahlreichen Promis präsentiert

Akt.:
Zahlreiche Promis posierten für den aktuellen "Dancer against Cancer"-Kalender.
Zahlreiche Promis posierten für den aktuellen "Dancer against Cancer"-Kalender. - © Manfred Baumann
Am Montag wurde der “Dancer against Cancer”-Kalender der Saison 2018/19 präsentiert. Zahlreiche Prominente wurden dafür von Starfotograf Manfred Baumann abgelichtet – darunter auch Nathan Trent, Gregor Schlierenzauer, Marianne Mendt, Elke Wilkens und der Fotograf selbst.

Manfred Baumann hielt den Promis beim Shooting einen Spiegel vor das Gesicht. “Schau am Morgen in den Spiegel und stell dir vor es wäre dein letzter Tag. Erzähl deinem Spiegelbild, worauf du wirklich stolz bist und dann sei froh, dass es wahrscheinlich nicht dein letzter Tag ist und mach etwas, worauf du einmal wirklich stolz sein kannst”, lautete seine Botschaft.

Prominenz vor Manfred Baumanns Linse

Durch das Thema “Spiegelbilder” war es dem Starfotografen möglich nicht nur seine prominenten Modells Nathan Trent, Missy May, Kristina Sprenger, Bettina Assinger, Prof. Peter Weck, Dorretta Carter, Barbara Meier, Gregor Schlierenzauer, Stefanie Werger, Marianne Mendt, Elke Wilkens und Andrea Buday abzulichten – auch sich selbst konnte er so in einem Bild festhalten.

Missy May und Nathan Trent begleiteten die Präsentation der Kalenders musikalisch. Andrea Buday und Doretta Carter bekamen ihr Bild als Dankeschön auf einer Leinwand überreicht.

“Dancer against Cancer”-Kalender für die Krebshilfe

Der “Dancer against Cancer”-Kalender gilt von April 2018 bis April 2019, also von einem Wiener Dac-Ball bis zum nächsten Tanzevent und soll monatlich an die Prävention und Vorsorge erinnern. Mit den Einnahmen wird die Krebshilfe Wien mit dem Projekt “Young Survivers”, das jungen Krebspatienten während und nach der Diagnose hilft, unterstützt. Den Kalender gibt es hier um 40 Euro zu kaufen.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen