Wien bekommt einen neuen Pop-Up Club

Akt.:
Große Namen erwartet Wiens neuer Pop-Up Club
Große Namen erwartet Wiens neuer Pop-Up Club - © Andy C.
Rechtzeitig zu Jahresbeginn wird im Wiener Nachtleben ein musikalisches Feuerwerk zentzündet: Im dritten Bezirk feiert man ab Anfang Jänner im “Marx Project” für rund drei Monate die wohl besten Partys der Stadt.

Die Sensation ist perfekt! Beatpatrol-Veranstalter Norbert Bauer und sein Team kommen nach Wien und eröffnen einen exklusiven Pop-up-Club im Herzen der Stadt. – das “Marx Project”! Teile der Marx Halle wurden dafür komplett umgebaut, neu strukturiert und mit einer hochauflösenden LED-Wall und dem weltweit besten Soundsystem in einen einzigartigen Club verwandelt!

Große Namen für den Pop-Up Club

Bereits jetzt sind die ersten Dates fixiert, zahlreiche internationale Acts sorgen für jede Menge großartige Shows. Das “Marx Project” verspricht eine ausgewogene Mischung aus den unterschiedlichsten Genres der elektronischen Musik. Hier das Line-Up im Überblick:

31.12.2015 – Cosmic Flow – Psychedelic New Year (Pre-Opening)
02.01.2016 – Sigma (offizieller Kick-Off)
05.01.2016 – Tube & Berger (Kittball Label Night)
08.01.2016 – Booka Shade/LIVE
09.01.2016 – Netsky & Dimension
15.01.2016 – Moonbootica
23.01.2016 – Rudimental, Monki, NVOY (Black Butter Label Night)
05.02.2016 – Noisa
12.02.2016 – Matador/LIVE (Albumtour)
20.02.2016 – Flux Pavilion
27.02.2016 – Andy C, Wilkinson (RAM Label Night)
04.03.2016 – Nero
11.03.2016 – Modestep

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen