Wiederinbetriebnahme des Skigebiets Hohe-Wand-Wiese geplant

Der Pachtvertrag mit High Hills wurde gelöst - die Stadt Wien übernimmt.
Der Pachtvertrag mit High Hills wurde gelöst - die Stadt Wien übernimmt. - © highhills.at
Die Stadt Wien hat den Pachtvertrag des Skigebiets Hohe-Wand-Wiese mit “High Hills” aufgelöst und betreibt die Anlage nun wieder selbst.

Nun sei das Sportamt (MA 51) für die Wintersportanlage zuständig. Es wurde “eine einvernehmliche Lösung des Pachtvertrages vorgenommen”, sagte MA 51-Sprecher Harald Lang gegenüber dem ORF.

Auflösung des Pachtvertrages: Stadt Wien betreibt Hohe-Wand-Wiese

Der bisherige Betreiber hatte in der Vergangenheit immer wieder mit zu warmen Temperaturen zu kämpfen, die nach seinen Angaben auch keine künstliche Beschneiung erlaubten. “Es ist schwierig, über die Runden zu kommen”, hatte High Hills-Chef Martin Dolezal im Vorjahr im APA-Gespräch erklärt. Das Sportamt wollte den Pächter des stadteigenen Hangs damals dazu animieren, die Piste doch aufzusperren.

In der aktuellen Saison ist nun eine Wiederinbetriebnahme der Anlage geplant. “Sollten es die Witterungsverhältnisse ermöglichen, wird das Sportamt alles daran setzen, den Wienerinnen und Wienern Skivergnügen zu bereiten”, betonte Lang in “Wien heute”.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen