Widerstandskämpferin Irma Schwager in Wien gestorben

Irma Schwager bei einer Rede im Jänner 2015.
Irma Schwager bei einer Rede im Jänner 2015. - © APA
Im Alter von 95 Jahren ist die ehemalige Widerstandskämpferin Irma Schwager gestorben. Während der deutschen Besatzung in Frankreich engagierte sie sich im Zweiten Weltkrieg im antifaschistischen Widerstand.

Irma Schwager, eine der letzten Widerstandskämpferinnen gegen den Nazi-Faschismus, ist am Montag im Alter von 95 Jahren in Wien gestorben. Das teilte die KPÖ mit, deren Ehrenvorsitzende sie seit 2011 war.

Über Irma Schwager

Schwager war während der deutschen Besatzung im antifaschistischen Widerstandskampf in Frankreich tätig. Noch im Jänner dieses Jahres hielt sie im Rahmen der Gedenkfeier für die Befreiung des KZ Auschwitz am Heldenplatz eine Rede. Der Kampf gegen Diskriminierung von Frauen und das Engagement für eine friedliche Welt seien Zeit ihres Lebens ihr Herzensanliegen gewesen, ebenso wie die antifaschistische Aufklärungs- und Erinnerungsarbeit, hieß es in der Aussendung. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen