Akt.:

Wetter wird kommende Woche regnerisch und unbeständig

Mit dem Sitzen im Schanigarten ist es nun vorbei - Regen erwartet uns Mit dem Sitzen im Schanigarten ist es nun vorbei - Regen erwartet uns - © dpa
Schlechte NAchrichten für die kommende Woche: Ab Dienstag wird kein Tag ohne Regen sein. Nach einem “trockenen” Montag erwartet uns durchwegs unbeständiges Wetter, wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Sonntag ankündigt.

Korrektur melden

Am Montag bleibt das Wetter noch relativ erfreulich: In Tal- und Beckenlagen hält sich zwar bis weit in den Tag hinein Nebel und Hochnebel, besonders hartnäckig südlich des Alpenhauptkammes sowie im Rheintal. Doch sonst präsentiert sich das Wetter überwiegend sonnig. Ab den mittleren Nachmittagsstunden tauchen im äußersten Westen erste Vorboten einer Warmfront auf.

Am Alpenostrand gibt es teils lebhaften West- bis Nordwestwind, sonst ist es schwach windig. Die Frühtemperaturen umspannen ein bis neun Grad, inneralpin teils frostig, Tageshöchsttemperaturen: elf bis 18 Grad. 

Dienstag beginnt mit Wolken

Während der ersten Hälfte des Dienstags überwiegen oft dichte Wolken. Vor allem zwischen Vorarlberg und dem westlichen Niederösterreich regnet es, am meisten im Nordstau der Alpen. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1.900 und 2.500 Metern Seehöhe. Später werden über dem Osten und Süden die Wolken weniger und die Sonne zeigt sich öfters. Sonst bleiben auch am Nachmittag die Wolken dicht mit örtlichem Regen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis West. Von zwei bis zwölf Grad am Morgen steigen die Temperaturen tagsüber auf elf bis 18 Grad.

Am Mittwoch überwiegt von Vorarlberg bis in die Steiermark tagsüber geschlossene Bewölkung mit Regen. Nördlich des Alpenhauptkammes sowie im Nordosten ist es veränderlich bewölkt, aber trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest. Frühtemperaturen vier bis 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen 13 bis 18 Grad.

Regnerisches Wetter setzt sich fort

Inneralpin überwiegen auch am Donnerstag überwiegen speziell in der ersten Tageshälfte noch die Restwolken und vereinzelt regnet es leicht. In den übrigen Regionen machen letzte dichtere Wolken noch am Vormittag der Sonne Platz, der Nachmittag verläuft bereits recht sonnig. Am Alpenostrand weht teils lebhafter Südostwind, sonst ist es schwach windig. Frühtemperaturen zwei bis neun Grad, Tageshöchsttemperaturen neun bis 19 Grad.

Am Freitag erreicht von Westen her Österreich erneut eine Störung mit dichten Wolken und Regen. Die Niederschläge breiten sich bis zum Abend nach Oberkärnten und in das Mühlviertel aus. Sonst bleibt es trocken und veränderlich, teils stark bewölkt. Es weht schwacher, am Ostalpenrand erneut lebhafter Wind aus Südwest bis Südost. Frühtemperaturen vier bis zehn Grad, Tageshöchsttemperaturen 13 bis 19 Grad, mit den höheren Werten im Westen. Diese Aussichten lassen vorerst auch für das Wetter am kommenden Wochenende keine allzu positive Prognose zu.

(apa/red)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Verletzte bei Zugsunglück in Mannheim
Am Hauptbahnhof der deutschen Stadt Mannheim ist am Freitag ein Eurocity-Zug der Bahn mit einem Güterzug [...] mehr »
Aufregung und Lacher durch Facebook-Ausfall
Ein zeitweiliger Facebook-Ausfall hat am Freitag viele Nutzer weltweit im Regen stehen lassen. Ab dem Nachmittag [...] mehr »
Schädelknochen in Schließfach in München gefunden
Einen grausigen Fund haben Bahnmitarbeiter in München gemacht - in einem Schließfach entdeckten sie einen Sack voll [...] mehr »
Dürre bedroht Westen der USA – Kalifornien vertrocknet
Es ist Hochsaison für "Pray for Rain"-Schilder im kalifornischen Central Valley. Die "Betet für Regen"-Tafeln stecken [...] mehr »
Sechs Tote bei Erdbeben in Algerien
Bei einem Erdbeben sind in Algerien mindestens sechs Menschen getötet und Hunderte verletzt worden. Wie die staatliche [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung