Wetter: Sturm zur Mitte der Woche, danach meldet sich der Winter zurück

Ab Mitte der Woche heißt es wieder: Warm anziehen.
Ab Mitte der Woche heißt es wieder: Warm anziehen. - © APA/AFP (Sujet)
Laut Wetterdienst soll es am Mittwoch stürmisch im Osten Österreichs werden. Erst im Laufe der Nacht auf Donnerstag soll der Wind allmählich nachlassen.

In Ober- und Niederösterreich, sowie in der Obersteiermark werden Windspitzen von 70 bis 90 km/h erwartet. Ebenso in Teilen von Vorarlberg und Tirol. “Am stärksten wird der Westwind jedoch von Wien über Baden und Wiener Neustadt bis in den Raum Neukirchen. Dort sind speziell in der zweiten Tageshälfte schwere Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h zu erwarten”, so UBIMET-Meteorologe Konstantin Brandes. Auf den Gipfeln der Nordalpen treten sogar orkanartige Böen von bis zu 120 km/h aus. Er in der Nacht auf Donnerstag soll der Wind allmählich nachlassen.

Nach dem Wind: Winterwetter, auch in Wien

Ab Freitag stehen die Zeichen dann wieder auf Winter. “Dann dreht die Anströmung allmählich auf Nord, womit kalte Luft aus Skandinavien nach Österreich herangeführt wird. Vor allem Skifahrer sollten sich am Wochenende auf der Piste warm anziehen, in 2000 m verharren die Temperaturen bei rund -15 Grad. Durch den Wind fühlen sich solche Werte aber wie -30 Grad an.“, so Brandes. Auch in Wien gibt es zu Wochenbeginn nur maximal -3 Grad. Schnee gibt es allerdings nur in den Bergen. Abseits der Alpen sollte man mit Regen rechnen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen