Wetter in Wien bleibt wechselhaft: Im Osten einiges an Sonnenschein

Akt.:
Wetter in Wien bleibt wechselhaft
Wetter in Wien bleibt wechselhaft - © APA (Sujet)
Am Wochenende kann man -vor allem im Osten Österreichs, einiges an Sonnenschein erwarten. Das geht aus der Wetter-Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) vom Donnerstag hervor.

Am Freitag ist es im Süden und Osten bei unterschiedlicher Bewölkung nur zeitweise sonnig, besonders im Bergland können hoch aufquellende Wolkentürme lokal nochmals Regenschauer hervor bringen. In der Westhälfte Österreichs bleibt es trocken und der Sonnenschein überwiegt bei weitem. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen ein und elf Grad, bis zum Nachmittag werden 15 bis 21 Grad erreicht.

Im Osten gibt es Sonnenschein

Von Westen her ziehen am Samstag mehr und mehr Wolken auf, vor allem von Vorarlberg bis nach Osttirol muss mit dem einen oder anderem Regenschauer gerechnet werden. Sonst bleibt es trocken und großteils auch freundlich. Die Wolken dringen bis zum Abend bis zu einer Linie von Retz bis Leibnitz vor. Weiter im Osten bleibt es bis zum Abend sonnig. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südwest. Die Temperaturen liegen in der Früh bei drei und neun Grad, tagsüber bei maximal 17 bis 23 Grad.

Wolken verdichten sich von Südwesten her

Der Sonntag startet trocken, in der Früh zeigt sich noch in vielen Regionen zumindest teilweise die Sonne. Im weiteren Verlauf verdichten sich die Wolken von Südwesten her und es setzen auch Regenschauer ein, wobei es in der östlichen Landeshälfte länger sonnig und auch größtenteils trocken bleibt. Der Wind kommt aus Südost bis Südwest und weht speziell im Süden lebhaft, ansonsten meist nur schwach bis mäßig. Die Frühtemperaturen liegen zwischen fünf und zwölf Grad und tagsüber erwärmt sich die Luft auf 15 bis 22 Grad.

Dichte Wolken bestimmen das Wettergeschehen

Abgesehen vom Osten und Südosten, wo sich anfänglich auch noch die Sonne blicken lässt, bestimmen in den übrigen Regionen am Montag meist dichte Wolken das Wettergeschehen. Verbreitet kommt es dabei zu Regenschauern, die sich von Westen her über das ganze Land ausbreiten und durchaus auch kräftig ausfallen. Speziell im Südosten sind dabei auch einzelne Gewitter möglich. Der Wind weht aus südlichen bis westlichen Richtungen und frischt besonders im Donauraum sowie am Alpenostrand lebhaft auf. Die Frühtemperaturen sind zwischen sechs und 13 Grad angesiedelt und es werden maximal 13 bis 23 Grad erreicht.

Die aktuelle Wetter-Prognose für Wien finden Sie hier.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen