Westbahn erweitert Angebot an Wochenenden

Die Westbahn baut ihr Angebot aus.
Die Westbahn baut ihr Angebot aus. - © APA/Herbert Neubauer
Die Westbahn wird ab Oktober mit mehr Zügen zwischen Wien und Linz unterwegs sein. Außerdem sollen sich die Fahrzeiten nach und von Salzburg sowie Linz etwas verringern.

Die mehrheitliche private Westbahn erweitert ihr Angebot an Wochenenden. Ab Oktober gibt es zwischen Wien und Linz insgesamt zwölf zusätzliche Zugfahrten. Von 16. Oktober bis 20. Dezember ist ein gemieteter Zug unterwegs, dessen einfachere Ausstattung durch einen niedrigeren Fahrpreis wettgemacht werden soll.

In diesem Zug müssen Passagiere auf WLAN, Ledersitze, barrierefreien Einstieg und Raucherlounge verzichten. Dafür zahlen sie pro Halteabschnitt nur fünf Euro, wie das Unternehmen am Montag bei einer Pressekonferenz in Wien ankündigte. Eine Fahrt von Wien nach St. Pölten kostet demnach fünf Euro, nach Amstetten zehn und nach Linz 15 Euro.

Schneller unterwegs

An zusätzlichen Wochenendverbindungen zwischen Wien und Linz werden freitags fünf, samstags vier und an Sonn- sowie Feiertagen drei geführt, jeweils zu Verkehrsspitzenzeiten.

Im Fahrplan 2016 wird sich die Fahrzeit zwischen Wien und Salzburg um vier Minuten auf zwei Stunden und 26 Minuten verkürzen, zwischen Wien und Linz um zwei Minuten auf eine Stunde 17 Minuten. Dann soll es auch einen ganz schnellen Zug von Salzburg nach Wien geben: Abfahrt 7.00 Uhr, Ankunft in Hütteldorf um 9.10 Uhr. Unterwegs hält die für Business-Kunden gedachte Verbindung nur in Linz.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung