Werder besiegte Leverkusen – Junuzovic-Freistoßtor

Akt.:
Junuzovic zirkelte einen Freistoß ins Tor
Junuzovic zirkelte einen Freistoß ins Tor
Werder Bremen hat seine beeindruckende Siegesserie im Frühjahr der deutschen Fußball-Bundesliga am Sonntag fortgesetzt. Die Truppe von Coach Viktor Skripnik setzte sich auch dank eines sehenswerten Freistoßtreffers von Zlatko Junuzovic zu Hause gegen Bayer Leverkusen 2:1 durch. Vor Junuzovic (29.) hatte Davie Selke (17.) getroffen. Bayer war nur durch Hakan Calhanoglu (43.) erfolgreich.


Für die Bremer war es bereits der vierte Sieg in Folge, sie setzten sich weiter von den Abstiegsrängen ab und dürfen als Achter nun auch schon von einem Europacupplatz träumen. Auf den Sechsten Leverkusen, der zum ersten Mal im Frühjahr verlor, fehlen nur noch sechs Zähler. Bayer-Trainer Roger Schmidt wurde von Schiedsrichter Peter Sippel in der 65. Minute wegen Kritik auf die Tribüne geschickt.

Für Junuzovic war es bereits der vierte Freistoßtreffer in der laufenden Saison, er bekam in der 86. Minute seinen verdienten Abschiedsapplaus. Der rekonvaleszente Sebastian Prödl war bei den Siegern noch nicht dabei.

Eintracht Frankfurt kam danach zu einem 2:2-Unentschieden gegen den FC Augsburg, nachdem man auswärts schon 0:2 zurücklag. Bei den Augsburgern stand Alexander Manninger im Tor.

Stefan Aigner (45.+2) und Alexander Meier (70.) egalisierten die Augsburger Führung durch Ragnar Klavan (7.) und Raul Bobadilla (37.). Augsburg ist weiterhin überraschender Vierter. Die Frankfurter rangieren auf dem neunten Platz. Für Augsburg war es im 20. Spiel das erste Remis in dieser Saison.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen