Weltversuchstiertag: VGT-Demo am Samstag auf der Mariahilfer Straße

Der VGT wird auf der Mariahilfer Straße gegen Tierleid demonstrieren
Der VGT wird auf der Mariahilfer Straße gegen Tierleid demonstrieren - © VGT
“Es gibt keinerlei Kontrolle von Tierversuchen hierzulande, es herrscht absolute Narrenfreiheit und beliebiger Wildwuchs”, kritisiert der VGT anlässlich des Weltversuchstiertages am Samstag. Die Tierschutzorganisation plant eine groß angelegte Demo zu dem Thema.

Der VGT (Verein gegen Tierfabriken) hält anlässlich des Weltversuchstiertages am Samstag dem 23. April 2016 einen Demoumzug ab, der um 13 Uhr am Christian-Broda-Platz beim Westbahnhof beginnt und dann durch die Mariahilferstraße in die Stadt führt.

VGT ruft in Wien zu Tierschutzdemo auf

“Tierversuche sind in Österreich ein Staatsgeheimnis. Österreich ist eines der ganz wenigen Länder Europas, in denen keine verpflichtenden Kommissionen existieren, die über jeden Tierversuchsantrag mehrheitlich abstimmen. Und das Wissenschaftsministerium hat die Idee des Kriterienkatalogs für Tierversuchsanträge einfach beseitigt,” so VGT-Obmann Martin Balluch in einer Aussendung zur geplanten Demonstration in Wien. Tierversuche, der Schlachthofskandal und die umstrittene Gatterjagd sollen bei dem Protest thematisiert werden.

Große VGT-Tierschutzdemo
Treffpunkt: 1060 Wien, Christian-Broda Platz (Mariahilfer Str. 125 beim Westbahnhof) um 13:00 Uhr
Route: Mariahilfer Straße, Kärntner Straße, Philharmonikerstraße, Neuer Markt, Stephansplatz
Abschlusskundgebung ca. 16:00

Mehr zur großen VGT-Tierschutzdemo lesen Sie hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen