Weltnichtraucher-Tag mit dem Motto “Rauchen und Armut”

Am 31. Mai ist de Weltnichtraucher-Tag.
Am 31. Mai ist de Weltnichtraucher-Tag. - © APA
“Rauchen und Armut” ist das Motto des heutigen Weltnichtraucher-Tages (31. Mai), zu dem die Weltgesundheitsorganisation WHO aufgerufen hat.

Die Umsätze der Zigaretten-Industrie und die Steuereinkünfte der Finanzminister werden laut Berechnungen durch exorbitant hohe Verluste an Produktivität und an Gesundheitskosten zu einem Minus-Geschäft für den Einzelnen und die Gesellschaft. Alle 6,5 Sekunden stirbt weltweit ein Mensch an den Folgen des Tabakkonsums. Das sind pro Jahr rund 4,9 Mio. Todesopfer. Bis zu 15 Prozent der Gesundheitskosten sind dadurch bedingt.

WHO befürchtet Anstieg der Zahl der Raucher

Die WHO befürchtet einen Anstieg der Zahl der Raucher in den kommenden 20 Jahren von derzeit 1,3 auf 1,7 Mrd. Menschen. Trotz aller Kampagnen greifen in Österreich noch immer 36 Prozent der Männer zur Zigarette. Der Anteil der Frauen – 23 Prozent von ihnen rauchen – steigt ständig an. Besonders bedenklich ist laut Experten die Entwicklung bei den Jugendlichen. Bereits 22 Prozent der 13-jährigen Österreicher rauchen regelmäßig. Bei den 15-Jährigen sind es bereits 44 Prozent. 14.000 Menschen sterben weiterhin jährlich an den Folgen des Tabakkonsums.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen