Weltkatzentag: Wer die Samtpfoten liebt, wo sie leben und was sie alles dürfen

Akt.:
Zum Weltkatzentag gab es eine Umfrage über die Samtpfoten
Zum Weltkatzentag gab es eine Umfrage über die Samtpfoten - © Pixabay (Sujet)
Eine Umfrage zum Tag der Katzen: Wie viele Freiheiten Österreichs Stubentiger genießen, womit sie gefüttert werden und wie sie während des Urlaubs ihrer Besitzer versorgt werden, hat Integral anlässlich des Weltkatzentages am 8. August herausgefunden. Es dürfte den Samtpfoten gut gehen – denn jede dritte Katze schläft bei Frauli und/oder Herrli im Bett.


Mit Manfred Deix hat Österreich unlängst wohl einen seiner berühmtesten Katzenliebhaber verloren. Doch die Stubentiger erfreuen sich in breiten Bevölkerungsschichten hoher Beliebtheit. Ein knappes Drittel lebt in einem Haushalt mit einer oder mehreren Katzen.

Fest ein Drittel der Österreicher lebt mit Katzen

In 31% der Haushalte lebt zumindest eine Katze. Am beliebtesten sind die Samtpfoten in der Gruppe der 40- bis 49-Jährigen, in kleinen Orten bis 5.000 Einwohner und tendenziell eher bei Frauen. Die Hälfte der Katzen-Haushalte hält nur ein Tier, immerhin jeder achte vier oder mehr.

Österreichs Katzen genießen weitreichende Freiheit. So halten sich 89% auch außerhalb der Wohnräumlichkeiten, etwa auf Balkon, Terrasse oder im Garten auf. Den Jackpot haben Katzen männlicher Besitzer ausgefasst – sie dürfen praktisch alle (98%) regelmäßig Freiheit schnuppern. Und 31% der Katzenhalter lassen diese im Bett schlafen.

Bestens versorgt: 16% kochen für die Katz‘

Bei der Fütterung dominiert die konventionelle Katzennahrung: 90% erhalten gewöhnliches Futter. 22% der Katzenhalter setzen auf Wiederverwertung und füttern vorwiegend Essensreste. Und stolze 16% bereiten für ihren vierbeinigen Liebling das Futter selbst zu. Diätfutter wird von jeweils 3% beim Tierarzt oder im Geschäft bezogen.

63% der Katzenbesitzer sorgen während ihres Urlaubs dafür, dass der „Dachhase“ sein Revier nicht verlassen muss und holen sich eine Betreuung ins Haus. Bei einem Viertel stellt sich die Frage nicht, da nie alle Haushaltsmitglieder so lange ausgeflogen sind. 4% bringen ihr Kätzchen anderwertig unter. Ob es den 2%, die in den Urlaub mitgenommen werden, dort gefällt, darf spekuliert werden.

katzerosa

Weltkatzentag-Umfrage: Tom ist beliebteste berühmte Katze

Doch nicht nur der eigene Stubentiger ist in Österreich hoch angeschrieben. Auch berühmte Katzen erfreuen sich hoher Beliebtheit. Das Ranking wird von Tom (Tom & Jerry) angeführt, den 67% besonders gerne mögen. Der Gestiefelte Kater folgt mit 63%, und Garfield mit 62%. Die etwas boshafteren Geschöpfe bringen es auf deutlich weniger: Azrael, Gargamels Kater aus den Schlümpfen, bringt es auf 32% und der räudige Straßenkater bei Pinocchio auf 28%.

Dies sind Ergebnisse aus der INTEGRAL-Eigenforschung. Im Rahmen des INTEGRAL-Telebus wurden im Juli 2016 523 Personen repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 14 Jahren zu diesem Thema befragt. Der Weltkatzentag ist übrigens bislang nur 9% der Bevölkerung bekannt.

>>Zum Weltkatzentag am 8. August: So füttern Sie Katzen richtig

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen