Welser bedrohte seinen Sohn und dessen Bekannten mit Machete

Akt.:
Polizei gebot Treiben des Vaters Einhalt
Polizei gebot Treiben des Vaters Einhalt
Ein 50-jähriger Welser hat in einem Lokal seinen 16-jährigen Sohn und dessen 18-jährigen Bekannten mit einer Machete bedroht. Der Attacke war ein Streit vorausgegangen, in dessen Verlauf der Mann den 16-Jährigen gewürgt hatte. Die Polizei-Pressestelle Oberösterreich berichtete am Montag über den Vorfall, der sich bereits am Samstag zugetragen hat.


Vater und Sohn waren zunächst in ihrer Wohnung in Streit geraten. Die Auseinandersetzung eskalierte, der 50-Jährige würgte den Jugendlichen. Dieser wehrte sich, verletzte den Älteren leicht im Gesicht und flüchtete.

Der Vater wollte die Sache aber offenbar klären. Er suchte seinen Sohn und fand ihn in einem Lokal. Dort kam es erneut zu Handgreiflichkeiten – diesmal, weil sich ein 18-jähriger Bekannter des 16-Jährigen in den Streit einmischte, auf den 50-Jährigen einschlug und ihn verletzte. Daraufhin lief der Vater hinaus, holte aus seinem Auto eine Machete und bedrohte die beiden Jugendlichen damit.

Sie flüchteten aus dem Lokal und hielten eine Streife an. Die Beamten nahmen daraufhin den Vater fest. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen