Welches Holz stärkt mich? So nutzen Sie die Kraft der Bäume für die Seele

Von Verena Kaufmann
Jeder Baum hat seinen eigenen Charakter und eine spezifische Funktion.
Jeder Baum hat seinen eigenen Charakter und eine spezifische Funktion. - © Ueberreuter Verlag/pixabay.com
Von Ahorn bis Zwetschkenbaum: Jedes Holz hat seine eigene Wirkung auf den Menschen. Mit unserem heutigen Buchtipp lässt sich herausfinden, welcher Baum der eigenen Seele gut tut und gleichzeitig Kraft gibt – schmackhafte Rezepte zum Nachkochen und Wissenswertes über altes Brauchtum inklusive.

Bäume stehen seit jeher für Schutz, Stärke und Beständigkeit. Kein Wunder, dass man ihnen also seit langer Zeit auch magische und stärkende Kräfte zugeschrieben hat. Julia Gruber und Erwin Thoma wollen mit ihrem Buch “Bäume für die Seele” diese Kräfte den Lesern näher bringen und die Auswirkung auf die Gesundheit bewusst machen. Von A wie Apfelbaum bis Z wie Zwetschkenbaum werden auf über 100 Seiten die 40 wichtigsten heimischen Bäume und Sträucher vorgestellt.

Zu dem Buch gibt es auch ein Kartenset, wo zu jedem Baum eine prägnante Beschreibung der “seelischen Besonderheiten” und des Verhaltens in der Natur zu finden ist, weiters sind auf den Kartenrückseiten die zugehörigen Holzmaserungen abgedruckt. Damit kann der Leser auf spielerische Weise sein persönliches Holz finden.

Bäume für die Seele: Mit Holz Kraft aus der Natur tanken

Das Buch liefert dem Leser nicht nur Informationen über den jeweiligen Charakter der Gehölze, sondern enthält auch Wissenswertes zur Geschichte der Bäume, ihre Verwendung in Möbel- und Hausbau, in der Küche und Hausapotheke, und zum Brauchtum, das sich um den jeweiligen Baum rankt. Zusätzlich dazu gibt es zu jedem Baum ein praktisches Rezept für die Hausapotheke oder Küche zum Nachkochen, beispielsweise für Apfelbrot, eine Birken-Haarkur, Pechsalbe oder Fichtenwipferl-Likör.

Die Autoren bieten dem Leser mit ihrem Buch eine Mischung aus naturwissenschaftlichem Baumwissen und persönlichen Intuitionen. Es soll dabei helfen, sich auf spielerische Weise wieder auf seine Intuition zu verlassen, indem mittels Baumkarten der “richtige”, “eigene” Baum gefunden werden soll – egal ob ein neuer Fußboden im Schlafzimmer gesucht, oder eine etwas andere Rezeptidee ausprobiert wird. Das Ziel der Autoren ist, dass viele Menschen dadurch einen neuen Zugang zu Bäumen und der Natur finden – was in der heutigen, meist stressigen Zeit vielleicht schon zu oft vergessen wird.

Buchtipp:

Bäume für die Seele. Welches Holz stärkt mich?

Verlag: Ueberreuter

Autoren: Julia Gruber & Erwin Thoma

ISBN: 978-3-8000-7671-0

9783800076710

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen