Wegen Rauchentwicklung: AUA-Maschine musste nach Start wieder umkehren

Wegen Rauchentwicklung musste die AUA-Maschine wieder umkehren.
Wegen Rauchentwicklung musste die AUA-Maschine wieder umkehren. - © APA
Am Freitag musste eine in Wien gestartete Fokker 100 der AUA kurz nach dem Start wegen Rauchentwicklung an Bord wieder umkehren.

Wie eine Sprecherin am Sonntag betonte, handelte es sich um ein technisches Problem, der Temperaturregler war ausgefallen. 14 Minuten nach dem Start landete die Maschine sicher in Wien.

Bei dem Vorfall kam niemand zu Schaden. Es befanden sich sieben Passagiere an Bord. Laut “The Aviation Herald” war die Fokker von Wien nach Prag unterwegs, als es bei 7.000 Fuß zu dem Ausfall kam. Um 6.41 Uhr ging die Maschine in die Luft, die Landung erfolgte um 7.05 Uhr.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen