WEGA-Einsatz: Verletzte Frau in Wien-Ottakring mit zwei betrunkenen Männern

Akt.:
Die WEGA-Beamten konnten die verletzte Frau in Sicherheit bringen.
Die WEGA-Beamten konnten die verletzte Frau in Sicherheit bringen. - © APA (Sujet)
In Wien-Ottakring kam es am Montag zu einem WEGA-Einsatz, nachdem eine Frau um Hilfe schrie. Die Einsatzkräfte fanden sie verletzt in einer Wohnung mit zwei schwer alkoholisierten Männern.

Mehrere Funkstreifen wurden gegen 22 Uhr zu einem Mehrparteienhaus in die Huttengasse beordert. Beim Eintreffen konnten die Polizisten zunächst keine verdächtigen Beobachtungen in der von den Zeugen genannten Wohnung machen, sie blieben jedoch hartnäckig und forderten Feuerwehr und WEGA zur Unterstützung an. Die WEGA-Beamten stiegen in den Korb einer Drehleiter und ließen sich auf Höhe des zweiten Stockes heben, um in die Wohnung zu sehen. Tatsächlich erkannten die Polizisten zwei Männer und eine Frau in der abgedunkelten Wohnung. Sie entschlossen sich zum gewaltsamen Öffnen der Wohnung durch die WEGA.

Die verletzte Frau wurde von den Beamten in Sicherheit gebracht. Sie erlitt Prellungen, Hämatome und Kratzer vor allem im Gesicht sowie eine blutige Lippe und Würgemale am Hals. Trotzdem meinte sie, nur aus dem Bett gefallen zu sein. Die beiden schwer alkoholisierten Männer, ein 45-jähriger Pole und ein 48-jähriger Bekannter wurden festgenommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen