WEGA-Einsatz: 33-Jähriger schießt in Döbling mit Pistole aus Fenster

Akt.:
Ein 33-Jähriger wurde nach einem Schusswaffengebrauch von der WEGA festgenommen
Ein 33-Jähriger wurde nach einem Schusswaffengebrauch von der WEGA festgenommen - © LPD Wien
In der Boschstraße kam es am Montagnachmittag zu einem Polizeieinsatz, da ein 33-jähriger Mann mit einer Pistole aus dem Fenster einer Wohnhausanlage schoß.

Zeugen verständigten nach dem Vorfall die Polizei, welche bei der Ankunft am Tatort den Innenhof und das Stiegenhaus des Mehrparteienhauses sicherten. Beamte der WEGA bereiteten sich darauf vor, die Wohnung zu stürmen. In diesem Moment wurde ein Mann gestoppt, der in das betreffende Appartement wollte. Er gab an, vorübergehend bei dem 33-Jährigen zu wohnen, und übergab den Polizisten seinen Schlüssel. Die Einsatzkräfte der WEGA nahmen den Tatverdächtigen nach dem Wohnungszugriff fest und fanden in dessen Wohnung mehrere Kampfmesser, Macheten und Gasdruckwaffen sowie entsprechende Munition.

Schüsse aus Fenster in Wohnanlage: 33-Jähriger verhaftet

Die Gegenstände wurden sichergestellt, da gegen den Mann ein aufrechtes Waffenverbot besteht. Neben den Waffen wurden zudem auch den Nationalsozialismus verherrlichende Gegenstände (unter anderem eine Hakenkreuzmedaille, eine SS-Fahne und eine Ausgabe von Adolf Hitlers “Mein Kampf”) gefunden, die ebenfalls von den Beamten sichergestellt wurden. Zur Anzeige nach dem Waffengesetz wurde daher auch eine weitere wegen dem Verbotsgesetz erteilt.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen