Akt.:

Wassertaxis auf dem Donaukanal: Projekt ist noch nicht ganz vom Tisch

ganz ist das Projekt der Wassertaxis auf dem Donaukanal noch nicht vom Tisch. ganz ist das Projekt der Wassertaxis auf dem Donaukanal noch nicht vom Tisch. - © APA/ Litschauer
Bereits 2009 hieß es “Wassertaxis kommen 2010″. Eine Fahrt hätte zwei bis drei Euro kosten sollen, angedacht waren die Bootstaxis vor allem als Pendelmöglichkeit zwischen den Strandbars und anderen Locations am Donaukanal. Durchgesetzt hat sich das Projekt bisher nicht, derzeit gibt es nur ein einziges Wassertaxi, das hauptsächlich Ausflugsfahrten unternimmt. Ganz vom Tisch ist die Idee jedoch nicht, mittlerweile ist sogar von einer Bootsverbindung zum Wiener Flughafen die Rede.

Eigentlich müssten seit zwei Jahren schon die Wassertaxis auf dem Donaukanal fahren. Einheimische haben sie jedoch vermutlich noch weniger gesehen als Touristen, denn Wiens einziges Wassertaxi auf dem Donaukanal wird vom 1. Mai bis 26. Oktober für tägliche Ausflugsfahrten in die Lobau eingesetzt. Als Verkehrsmittel für Partybesucher und Nachtschwärmer hat sich das Wassertaxi nicht durchgesetzt. Trotzdem ist das Projekt noch nicht ganz abgeschrieben.

Wassertaxi zum Flughafen?

Medienberichten zufolge gibt es neue Pläne, die sogar eine Verbindung auf dem Wasser zum Wiener Flughafen beinhalten. Aus Sicht der Stadt ein interessantes Projekt, das man jedoch nicht finanzieren will. Auch die Barbesitzer am Donaukanal konnten sich wegen der Finanzierung der drei geplanten Anlegestellen nicht einig werden – hier verlief das Projekt quasi im Sande. Angeblich hat sich nun die Wien Holding eingeschaltet und könnte als finanzstarker Partner ermöglichen, dass das einsame gelbe Bootstaxi zahlreiche Mitstreiter bekommt. Derzeit sei das Wassertaxigeschäft nicht rentabel, heißt es von Bootsbetreiber Johann Litschauer.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Allerheiligen: Wiener Märkte nahe Friedhöfen bieten Kränze und Buketts
Allerheiligen steht vor der Tür - um den Wienerinnen und Wienern die nötigen Einkäufe für Kranzhinterlegungen und [...] mehr »
Wiener Sicherheitsfest am 25. und 26. Oktober 2014 am Rathausplatz
Auch heuer findet am Wiener Rathausplatz wieder das Sicherheitsfest statt. Mit dabei sind Einsatzkräfte von Rettung, [...] mehr »
20 Jahre Michael Häupl: Die besten Zitate des Wiener Bürgermeisters
Vor 20 Jahren übernahm Michael Häupl das Wiener Bürgermeisteramt. Der inzwischen zweitlängstdienende Bürgermeister [...] mehr »
20 Jahre Michael Häupl: Längster amtierender Bürgermeister Wiens seit 1945
Wenn es um Ausdauer im Amt geht, reicht Michael Häupl so schnell niemand das Wasser. Der studierte Biologe, bekennende [...] mehr »
Überraschende Wende im Prozess gegen Wiener Brandstifter
Im Straflandesgericht nahm der Prozess gegen jenen Wiener, der im April 2014 seine Wohnung in der Innenstadt in die Luft [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung