Wasser für Elefanten, Arme für Löwen

Wasser für Elefanten, Arme für Löwen
Mit Spannung warten Filmfreunde auf die Bestseller-Verfilmung “Wasser für die Elefanten”. Wie wird sich Robert Pattinson neben Oscarpreisträger Christoph Waltz behaupten? Robert selbst befürchtet mittlerweile, während der Dreharbeiten angeknabbert zu werden …

Ausgleichende Gerechtigkeit? In den “Twilight”-Filmen beisst er als Vampir Edward Tiere, am Set seines neuen Filmes “Wasser für die Elefanten” wird Robert Pattinson nun von Tieren gebissen. Zumindest ein bisschen …

Beiss fester zu!

Der 23-Jährige verkörpert in der Romanverfilmung einen Zirkusarbeiter, dessen Job es ist, sich um die Zirkustiere zu kümmern. Was natürlich bedeutet, dass auch er selbst regen Kontakt mit den tierischen Darstellern hat. “Ich arbeite fast jeden Tag mit einem exotischen Tier. Es ist verrückt … ein Löwe hat mich in den Arm gebissen, aber nur ganz sanft, ohne Zähne. Die Tiertrainer haben mich mit den Worten beruhigt: ‘Das ist schon okay – das macht er ständig!’ – ‘Okaaay …’, hab ich dann nur gemeint. Aber sie mussten ihn dann ohnehin dazu bringen, fester zuzubeißen. Er war so sanft und hat nur an meinem Arm geschleckt.”

Okaaay …

(seitenblicke.at/foto:dapd)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen