Wanderparadies Kaiserwinkl: Erholung pur im schönen Tirol

Akt.:
Entdecken Sie die Schönheit des Kaiserwinkls.
Entdecken Sie die Schönheit des Kaiserwinkls. - © TVB Kaiserwinkl
Höchster Wandergenuss und Idylle: Im Kaiserwinkl gibt es einiges zu entdecken. Spezielle Erlebnispfade mit komfortabler Infrastruktur, gut ausgebauten Strecken und noch mehr Informationen am Wegesrand warten auf naturbegeisterte Wanderer, Mountainbiker, Rad- und E-Bike-Fahrer sowie Familien. Unser Reisetipp!

Auf der Suche nach dem perfekten Wanderurlaub? Skifahren in unberührter Berglandschaft? Oder einfach entspannte Erholung in der heimischen Natur? Dann ist der Kaiserwinkl in Tirol auf jeden Fall eine Empfehlung.

Wo Bayern und Österreich zusammentreffen, ganz in der Nähe von Kufstein, ragt ein Gebirgszug in den Himmel, den die Einheimischen ehrfurchtsvoll “Koasa”, also “Kaiser”, nennen. Im Westen, nahe der Inntal-Autobahn, ist er noch etwas sanfter und wird deshalb auch als der “Zahme Kaiser” bezeichnet. In östlicher Richtung wird er immer mächtiger und beeindruckender – mit Recht heißt er hier “Wilder Kaiser”. Von der Inntal-Autobahn aus Deutschland kommend ist der erste Ferienort am Wege Rettenschöss.

Unberührte Natur beim “Wilden Kaiser”

Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, denn der kleine Ort bietet unberührte Landschaft und reine Luft. Folgt man der Hauptstraße weiter, gelangt nach Walchsee am gleichnamigen Gewässer. In der Nähe des Walchsees gibt es eine ökologische Rarität, die „Schwemm“, Nordtirols größte erhaltene Moorlandschaft mit Orchideen, Streuwiesen und einer Fülle seltener Tiere.

Am nächsten an den sanften Flanken des „Wilden Kaisers“ liegt das romantische Dörfchen Schwendt. Schöne Wälder, saftige Almwiesen, unzählige Wanderwege und der Panoramablick auf das Kaisergebirge sind die Vorzüge des Ortes. Vierte Feriengemeinde im Kaiserwinkl ist Kössen, in einem weiten Talkessel gelegen, der den Schnittpunkt zwischen dem schroffen Kaisergebirge und den sanften Grasbergen bildet. Alte Häuser, viele Blumen, Fassadenmalereien und eine verkehrsberuhigte Zone im Zentrum machen den größten Ort des Kaiserwinkls zum Schmuckkästchen. Im Kaiserwinkl haben Bergsportler, Paragleiter, Drachenflieger und Tourenradler tausendfache Ferienmöglichkeiten. Zwei renommierte 18-Loch Golf-Anlagen liegen ebenfalls in der Region. Ob „Kasfest“ oder Harley Davidson Treffen, ob Weltcup für Paragleiter und Drachenflieger oder alpine Mehrkampf-Veranstaltungen, im Kaiserwinkl kann man sehen und gesehen werden.

Für Wander-Fans: Premium-Wege im Kaiserwinkl

Auf der Wiener Ferienmesse präsentierte Obmann Gerd Erharter gemeinsam mit Thomas Schönwälder, Geschäftsführer des Tourismusverbands Kaiserwinkl, und der Tiroler Sängerin Hannah die neuen Premiumwanderwege in der Genussregion Kaiserwinkl: “Die Region Kaiserwinkl bietet alles für den perfekten Wanderurlaub und vor allem eine atemberaubende Naturkulisse mit unzähligen Ausflugsmöglichkeiten, die ab sofort mit neuen Premium-Erlebniswegen und spannenden Geschichten inszeniert werden“. 

Ob Einsteiger oder Berg-Routiner – im Kaiserwinkl findet sich für jeden der passende Weg. Geplant sind noch in diesem Jahr fünf neue Wanderstrecken, darunter beispielsweise ein spezieller Weitwanderweg, der vom “Zahmen Kaiser” bis hin zum Chiemsee in Tagesetappen zu begehen ist. Auch Biker kommen auf einer gut ausgebauten, 125km langen Mountainbike-Strecke sowie 180 km Rad- und E-Bike-Wegen auf ihre Kosten. Unterwegs locken Stationen zum Innehalten mit der Möglichkeit, die E-Bike-Akkus zu wechseln.  Auf allen Strecken gibt es künftig besondere Plätze zu erkunden, die sogenannten „Kaiser-Winkl“ – mal mit mystischer Bedeutung, mal traditionell, mal ganz anders.

wandern2

Bild: Bernhard Bergmann 

Regionale Köstlichkeiten entdecken

Das Thema Genuss ist ein weiteres Themenhighlight. Der Kaiserwinkl hat viele Spezialitäten zu bieten, vom Kaiserwinkl Heumilchkäse bis zur Kaiser Schokolade. Unterkünfte und Betriebe entlang der Strecken müssen definierte Standards erfüllen, um das Prädikat „wanderfreundlich“ zu erhalten, beispielsweise ein Frühstücksbuffet mit regionalen Produkten anbieten.

„Genuss heißt für mich mit allen Sinnen genießen. Da gehören bei einem Urlaub die Landschaft dazu, eine schöne Unterkunft und die Kulinarik. Von allem gibt es im Kaiserwinkl genug“, schwärmt etwa Sängerin Hannah, die viele Kindheitserinnerungen mit der Region verbindet: „Der Kaiserwinkl ist für mich eines der schönsten Fleckerl, die unser Land Tirol zu bieten hat.“

Karten via App

Gewandert wird auf den neuen Wegen ganz modern: Karten werden online sowie in einer eigenen App abrufbar sein und müssen nicht mehr ausgedruckt werden. Die gewünschten Wanderwege lassen sich je nach Schwierigkeitsgrad und Höhenprofil ganz einfach aufrufen.

Pluspunkt also: Das umständliche Hantieren mit großen Landkarten gehört damit in Kaiserwinkl der Vergangenheit an.

In diesem Sinne: Rein in die Wanderschuhe! Mehr über die Region erfahren Sie hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen