Wahlkarten ausgezählt – Briefwahl mit Spannung erwartet

Nach vollständiger Auszählung der Wahlkarten wartet man gespannt auf die Briefwahl.
Nach vollständiger Auszählung der Wahlkarten wartet man gespannt auf die Briefwahl. - © VIENNA.at (Sujet)
Nun sind auch die Wahlkarten, die am Sonntag in fremden Wahlkreisen abgegeben wurden, von den Bezirkswahlbehörden ausgezählt. Der Effekt ist gering – die Ergebnisse der Gemeinderats- und der Bezirksvertretungswahlen änderten sich nur minimal. Als nächstes steht die Auswertung der rund 160.000 Briefwahlstimmen an.

Wann die endgültigen Ergebnisse inklusive Briefwahl vorliegen werden, konnte die Wahlbehörde auch Dienstagnachmittag nicht abschätzen: “In der Nacht auf Dienstag” war nach wie vor die Auskunft, die die APA erhielt. Das trifft jedenfalls auf den Gemeinderat zu. Die “fertigen” Resultate in Sachen Bezirksvertretungen könnten vielleicht sogar schon bis zum Abend vorliegen, hieß es.

Briefwahl-Prognose: Verschiebung zugunsten Grüne oder ÖVP

Laut den Prognosen werden die Briefwähler bei der Gemeinderatswahl ein Mandat von der FPÖ zu den Grünen oder zur ÖVP verschieben. Bei den Bezirksvertretungswahlen wird erst mit ihrer Auszählung definitiv feststehen, wer künftig den Bezirksvorsteher stellt: Im 1. Bezirk/Innere Stadt liegt die SPÖ knapp vor der ÖVP, in Floridsdorf die FPÖ knapp vor der SPÖ und in Währing die Grünen knapp vor der ÖVP. Knappe Abstände gibt es auch in Favoriten und Donaustadt: Dort liegt die SPÖ allerdings knapp vor der FPÖ – und üblicherweise schneidet die SPÖ bei den Briefwählern besser ab als die FPÖ.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen