Währing: Neue Flüchtlingsunterkunft in ehemaligem Publizistik-Institut

1Kommentar
Neue Unterkunft für Flüchtlinge in Währing.
Neue Unterkunft für Flüchtlinge in Währing. - © APA/Sujet
In Wien-Währing öffnen die Johanniter ein neues Flüchtlingsquartier, rund 180 Asylsuchenden soll dort ab 9. Dezember eine Unterkunft geboten werden.

“Wir freuen uns, dass wir gerade noch vor Wintereinbruch Asylsuchenden ein Dach über dem Kopf bieten können”, so Robert Brandstetter, Bundesgeschäftsführer der Johanniter.

Das Flüchtlingsquartier der Johanniter wurde in dem ehemalige Institut für Publizistik in der Schopenhauerstraße eingerichtet, das bis voraussichtlich Mai 2016 kostenlos zur Verfügung steht. Dafür mussten einige Adaptierungen, wie der Einbau von Duschen, Zwischenwänden oder einer Waschküche vorgenommen werden.

Flüchtlinge werden in Publizistik-Institut untergebracht

Beim Aufbau von Stockbetten, Tischen und Nachttischlampen halfen nicht nur 30 Ehrenamtliche der Johanniter und von der Plattform “Frag nebenan” mit sondern auch Flüchtlinge vom Erste-Bank-Quartier Mariahilferstraße. “Wir sind in Österreich gut aufgenommen worden. Selbstverständlich helfen wir, damit auch andere Asylwerber ein Bett zum Schlafen haben”, so Kotaiba Altaii aus Syrien.

“Die Hilfsbereitschaft ist groß und die Zusammenarbeit mit den Asylwerbern ist eine gute Gelegenheit, einander kennen zu lernen und Ängste abzubauen”, meint Roman Groiss, Einsatzleiter und Flüchtlingsdienstkoordinator der Johanniter.

Freiwillige Helfer gesucht

Für die weitere Betreuung und Hilfe bei Behördenwegen, beim Lernen und vieles mehr werden noch Freiwillige gesucht. Nähere Informationen erhalten Interessierte bei Sabine Schmid unter 01/ 4707030 – 3978. Interessierte können jederzeit Schnupperdienste leisten.

>> Spendenkonto: Erste Bank: IBAN: AT60 2011 1000 0494 0555; BIC: GIBAATWWXXX Stichwort: Flüchtlingshilfe

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel