Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Während WM: Heimische Bundesliga bereitet sich auf neue Saison vor

Die Generali Arena in Wien wird am 13. Juli mit einem Match gegen den BVB eingeweiht.
Die Generali Arena in Wien wird am 13. Juli mit einem Match gegen den BVB eingeweiht. ©FK Austria Wien/Andreas Perkmann Berger
Am Donnerstag beginnt für die ersten Fußballprofis in der österreichischen Bundesliga die Vorbereitung auf die neue Saison. Nach zweieinhalb Wochen Pause beginnen Admira und der SV Mattersburg als erste Teams mit dem Training.

Die Südstädter gehen wie die Burgenländer personell durchaus verändert in die Vorbereitung. Mit den Cheftrainern Ernst Baumeister und Gerald Baumgartner stehen immerhin alte Bekannte an der Seitenlinie. Der Großteil der Erstligisten steigt ab kommenden Montag ins Geschehen ein. Beim WAC mit Christian Ilzer (40), dem SCR Altach mit Werner Grabherr (32) und Aufsteiger TSV Hartberg mit Markus Schopp (44) vertrauen drei Clubs auf neue Trainer.

Comeback für Wacker Innsbruck

Auch Wacker Innsbruck läutet das Comeback in der Bundesliga am 18. Juni ein. Einzig bei Meister Salzburg ist noch länger Urlaub. Erst eine Woche später bittet Marco Rose seine Schützlinge in Taxham zum Auftaktgalopp für die neue Saison. Man darf gespannt sein, ob bis dahin die eine oder andere Personalie geklärt ist. Spieler wie Stefan Lainer, Amadou Haidara oder Valon Berisha sollen vor dem Abgang aus der Mozartstadt stehen. Sicherlich nicht mit dabei sind die WM-Fahrer Hwang Hee-chan und Duje Caleta-Car.

Bei Cupsieger Sturm Graz wird Heiko Vogel zunächst ebenfalls auf seine prominentesten Namen verzichten müssen. Die A-Teamspieler Peter Zulj, Jörg Siebenhandl, Deni Alar und Stefan Hierländer haben noch bis 3. Juli Urlaub. Neuzugänge bei den wie Salzburg in der Qualifikation zur Champions League antretenden Steirern sind bisher Markus Lackner (Admira) und der Grieche Anastasios Avlonitis (Panathinaikos), dazu kehren verliehene Akteure wie Martin Ovenstad zurück.

Austria Wien eröffnet gegen Borussia Dortmund

Die Rapid-Profis stehen ab 20. Juni – ebenfalls vorerst ohne Nationalteamspieler – wieder auf dem Trainingsfeld des Allianz-Stadions. Stadtrivale Austria hat seine Mannschaft nach einer enttäuschend verlaufenen Saison umgebaut. Nach dreiwöchigem Urlaub versammelt Thomas Letsch sein Team erstmals auf dem Trainingsfeld der umgebauten Generali Arena. Im Stadion in Wien-Favoriten steigt mit dem Eröffnungsspiel am 13. Juli gegen Borussia Dortmund auch der Höhepunkt der Vorbereitungsspiele.

Altach darf dank der Nähe zur Schweiz gegen die Young Boys Bern und die Grasshoppers Zürich proben. Wacker Innsbruck tritt gegen den FC Basel an, ein Test gegen Zenit St. Petersburg ist geplant. Salzburg, Rapid und Sturm haben sich ihre letzten Gradmesser vor dem Startschuss in der neue Saison noch offen gehalten. Los geht es für die Erstligisten am 21./22. Juli mit den Spielen der ersten Runde des ÖFB-Cups, eine Woche später startet die Bundesliga in neuem Gewand. Im Sommer werden die Spiele ausnahmslos um 17.00 Uhr angepfiffen.

(APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Während WM: Heimische Bundesliga bereitet sich auf neue Saison vor
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen