Wachter und Co. hoffen auf viele Medaillen

Wachter und Co. hoffen auf viele Medaillen
© Privat
Von Mittwoch bis Freitag werden am Pass Thurn die österreichischen alpinen Schülermeisterschaften durchgeführt. Der Vorarlberger Skiverband entsendet 21 Läufer zu den Rennen in Salzburg.

Nach den erfolgreichen ÖSV-Testrennen im Februar ist VSV-Schülertrainer Marcel Schoder optimistisch, neuerlich ein gutes Gesamtergebnis einfahren zu können: „Wir haben viele starke Läuferinnen und Läufer am Start, die für Vorarlberg Medaillen holen können.“

Am Mittwoch beginnen die Meisterschaften mit dem Super-G, am Donnerstag folgt der Riesentorlauf und am Freitag der Slalom.

VSV-Kader für die ÖM am Pass Thurn

U14

Angelina Wachter (WSV Bartholomäberg)

Filippa Acker (SC Klaus-Weiler)

Victoria Olivier (WSV Au)

Lea Lipburger (WSV Schoppernau)

Marco Feurstein (SV Mellau)

Jakob Greber (SV Mellau)

Martin Luis Walch (WSV Schwarzenberg)

 

U15

Aline Peter (SV Fraxern)

Amanda Wachter (WSV Bartholomäberg)

Elena Steurer (SC Langenegg)

Nina Kegele (WSV Vandans)

Andre Maier (WSV Vandans)

Kilian Böck (SCA Lech)

Valentin Lotter (WSV Andelsbuch)

U16

Chantalle Keckeis (SK Rankweil)

Magdalena Egger (SCA Lech)

Christian Franz Erath (RSG Dornbirn)

David Meier (WSV Nofels)

Lukas Feurstein (SV Mellau)

Max Greber (SC Bezau)

Nicolas Lussnig (SC Klaus-Weiler)

Mittwoch (13. Mätz)

10 Uhr: Super-G

Donnerstag (14. März)

10 Uhr: Riesentorlauf (2 Durchgänge)

Freitag (15. März)

9 Uhr: Slalom (2 Durchgänge)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen