Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wachter, Feurstein und Keckeis die Besten

©Privat
Amanda Wachter aus Bartholomäberg, die Rankweilerin Chantalle Keckeis und der Mellauer Lukas Feurstein standen bei den ÖSV Testrennen in Hippach auf dem obersten Podest.

Insgesamt fuhren die VSV-Läufer bei den ÖSV Testrennen im Nachwuchs in Hippach in Tirol 16 Mal auf das Siegespodest.„Die Rennen sind für die VSV-Schüler gut verlaufen. Vor allem im Riesentorlauf neun Podestplätzen sind unsere Athleten sehr stark gefahren. Im Slalom fehlt es noch an Beständigkeit, dort ist aber die Ausfallquote grundsätzlich höher. Alles in allem befinden wir uns auf einem guten Weg“, bilanzierte VSV-Schülertrainer Marcel Schoder nach dem ersten Saisonvergleich auf nationaler Ebene.

Riesentorlauf

U13

  1. Victoria Olivier; 2. Marco Feurstein

U14

  1. Lea Lipburger, 2. Jakob Greber

U15

  1. Amanda Wachter

U16

  1. Chantalle Keckeis, 1. Lukas Feurstein (Tagesbestzeit), 3. Noel Zwischenbrugger

 

Slalom

U13

  1. Marco Feurstein

U16

  1. Chantalle Keckeis (Tagesbestzeit), 1. Lukas Feurstein (Tagesbestzeit)

 

Parallelslalom

U13

  1. Victoria Olivier

U15

  1. Amanda Wachter

U16

  1. Magdalena Egger, 2. Noel Zwischenbrugger, 3. Lukas Feurstein
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Wachter, Feurstein und Keckeis die Besten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen