Von Prinz Eugen bis VALIE EXPORT: Belvedere-Vorhaben für 2010

Akt.:
Anton Romako, Seeschlacht bei Lissa II , 1880-1882
Anton Romako, Seeschlacht bei Lissa II , 1880-1882 - © Belvedere Wien
Mit einer großen Prinz Eugen-Ausstellung im ehemaligen Wohnschloss und der Orangerie des berühmten Feldherrn (1663-1736) startet das Belvedere im kommenden Jahr sein Ausstellungsprogramm, mit einer umfassenden Auseinandersetzung mit dem Gesamtwerk VALIE EXPORTS (in Kooperation mit dem Lentos) wird es beendet.

Weiters auf dem Programm stehen die Beschäftigung von Künstlern aus der Türkei, Bulgarien, Rumänien und Österreich mit der Geschichte, Meisterwerke viktorianischer Malerei aus dem Museo de Arte de Ponce sowie Auguste Rodin und seine Beziehungen zu Wien, heißt es in einer Aussendung.

Ab 12. Februar steht mit Prinz Eugen “einer der einflussreichsten Österreicher, der das Geschick des Landes und auch dessen Kunst- und Kulturgeschichte nachhaltig prägte” im Scheinwerferlicht. In der Ausstellung “Prinz Eugen – Feldherr, Philosoph und Kunstfreund” werden Exponate seiner Kunstsammlungen – vornehmlich Gemälde der Turiner Galleria Sabauda und Zimelien der Bibliotheca Eugeniana aus der Österreichischen Nationalbibliothek – in Anlehnung an die originalen Raumdekorationen präsentiert.

Parallel zur Schau im Unteren Belvedere beschäftigen sich im Augarten Contemporary von 21. Jänner bis 16. Mai Künstler aus der Türkei, Bulgarien, Rumänien und Österreich mit “spezifischen Aspekten der jeweiligen wechselhaften Geschichte zwischen Expansion und Zurückdrängung, sowie mit Fragen zu kultureller Aneignung und Differenz”, heißt es über die Ausstellung “tanzimat”. Künstler wie Franz Kapfer, Gülsün Karamustafa, Marko Lulic und Simon Wachsmuth spannen hier einen “diskursiven Bogen von heute zurück zu jenen historischen Ereignissen, die die Entwicklung der europäischen Kultur wesentlich beeinflussten.”

Das Obere Belvedere zeigt ab 29. April “Meisterwerke im Fokus: Anton Romako” (bis 25. Juli), ab 10. Mai steht eine Intervention von Karen Kilimnik auf dem Programm (bis 26. September). “Gefährdet – konserviert – präsentiert. Der Korbinianaltar von Friedrich Pacher” heißt es von 14. April bis 18. Juli im Prunkstall im Unteren Belvedere, die Schau “Schlafende Schönheit. Meisterwerke viktorianischer Malerei aus dem Museo de Arte de Ponce” gastiert von 16. Juni bis 3. Oktober im Unteren Belvedere. Am 1. Oktober eröffnet in der Orangerie die Schau “Auguste Rodin”, ab 15. Oktober widmet man sich im Unteren Belvedere dem Gesamtwerk von VALIE EXPORT (bis 30. Jänner 2011).

In Kooperation mit den Wiener Festwochen zeigt das Augarten Contemporary von 2. Juni bis 29. August “Bert Neumann. Setting of a Drama”, Arbeiten des Künstlers Nadim Vardag stehen von 16. September bis 28. November auf dem Programm.

Web: http://www.belvedere.at 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen