Von Muldenlader eingeklemmt: Arbeiter auf Semmering-Tunnel-Baustelle verletzt

Bei einem Arbeitsunfall wurde ein 34-Jähriger verletzt
Bei einem Arbeitsunfall wurde ein 34-Jähriger verletzt - © APA (Sujet)
In der Nacht auf Dienstag wurde bei einem Arbeitsunfall auf der Semmering-Basistunnel-Baustelle ein 34-Jähriger verletzt.

Der Lenker eines Muldenladers hatte den Mann übersehen, der Niederösterreicher wurde eingeklemmt. Der Mann aus dem Bezirk Krems-Land war gegen 1.50 Uhr auf der Baustelle bei Steinhaus am Semmering in der zukünftigen Röhre des ÖBB-Tunnels als Lenker eines Spezial-Kfz eingesetzt.

Arbeiter am Semmering von Muldenlader eingeklemmt

Als im Bereich der Streckenröhre Ost eine Sprengung vorbereitet wurde, entfernten sich Arbeiter und Kraftfahrer aus dem Gefahrenbereich. Der 34-Jährige stieg dann außerhalb der Gefahrenzone von seinem Vehikel. Der Lenker eines Muldenladers dürfte ihn dabei übersehen haben – der Niederösterreicher wurde zwischen dem Muldenlader und seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nach der Erstversorgung durch Kollegen und die Rettungskräfte wurde er in das UKH Wiener Neustadt gebracht.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen