Vom Ex verprügelt

Akt.:
6Kommentare
&copy Bilderbox
© Bilderbox
Mindestens 17 Mal hat ein 49-Jähriger Obdachloser seine Ex-Freundin in Wien verprügelt, nachdem sie sich im Februar des Vorjahres von ihm getrennt hatte. Nach Angaben des Polizeikommissariats Meidling wird die 52-Jährige vermutlich auf einem Auge erblindet bleiben.

Der Mann hatte sie nach der Trennung quer durch Wien verfolgt und immer wieder „abgepasst“. Mit Schlägen und Tritten wollte er sie zur Rückkehr zu ihm bewegen.

Dabei pflegte er sie mit einem Küchenmesser zu bedrohen, während er sie mit Fäusten und Füßen traktierte. Als die Frau im Dezember des Vorjahres von der Polizei aufgegriffen wurde, wollte sie zunächst gar nicht aussagen. „Sie war so eingeschüchtert, sie hatte Angst vor ihm“, sagte ein Ermittler am Mittwoch der APA.

Gegen den Mann waren bei mehreren Gerichten Verfahren anhängig, diese wurden nun beim Wiener Landesgericht zusammengefasst. Die Polizei vermutet, dass neben den bisher bekannten 17 Fakten von einer noch weit höheren Dunkelziffer an Gewalttaten des Verdächtigen auszugehen ist.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel