Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vinyl und Music Festival 2017 in der Ottakringer Brauerei

Stöbern und Gustieren beim Festival in der Brauerei.
Stöbern und Gustieren beim Festival in der Brauerei. ©beigestellt
Nicht nur für eingefleischte Plattenfans ein Pflichttermin: Zum vierten Mal findet heuer das Vinyl & Music Festival (vormals „Vinyl & Music Fair“) in Wien am ersten März Wochenende statt.

Zum ersten Mal übersiedelt die größte Vinylmesse Österreichs dabei in die geräumige Ottakringer Brauerei.

“Der Umzug in die größere Location steht dabei stellvertretend für den neuerlichen Beliebtheitszuwachs der totgeglaubten Schallplatte,” heißt es von Seiten der Veranstalter. So verzeichnete etwa zuletzt der britische Vinylmarkt im Vorjahr einen Zuwachs von 53% und ist somit am höchstem Stand seit 1991. Organisator Till Philippi und sein Team beweisen seit einigen Jahren, dass die analogen Tonträger wieder voll im Trend liegen.

Ein Festival im Zeichen der Schallplatte

Das frisch von einer Messe zum Festival beförderte Event bietet jedoch weit mehr als eine von Flohmärkten bekannte Ansammlung von kellerfeuchten Kartonboxen, in denen so mancher schwarze Sammlerschatz schlummern könnte. So gibt es auf 2.000 Quadratmetern neben den klassischen Sammlerständen reichlich Programm für Musikliebhabende aller Art.

Den Anfang macht hierbei der Indielabel Market mit knapp 20 Vertreterinnen und Vertretern aus der heimischen Szene und einem abwechslungsreichen Line-Up auf zwei Bühnen. Neben einigen Newcomern und Indielieblingen wie der Band Molly, den Dänisch-Brasilianischen Duo The Courettes, dem Schweizer „Best Talent“ (SRF3) Pablo Infernal scheinen u.a. auch nationale Größen wie Ulli Bäer im dreitägigen Live-Programm auf.

Buntes Programm in der Ottakringer Brauerei

Weiters lockt das Festival mit seinen zahlreichen und bunt gemischten Ausstellenden, u.a. zwölf Kunstsiebdruckereien, einer Postershow, sowie einer Retrospektive aus größtenteils unveröffentlichten Fotos von Ulrich Handl mit dem Titel „Die große Ära des Rock’n’Rolls“ (u.A. von The Beatles, The Rolling Stones, Frank Zappa uvm.). Auch für jene, die eine Anschaffung einer neuen Stereoanlage für den Heimgebrauch oder eines handgefertigten Musikinstruments vorhaben, zahlt sich ein Besuch definitiv aus. Von HIFI Anlagen, über Custom-Drums und -Gitarren bis hin zu alten und neuen Jukeboxen bietet sich dafür eine breite Auswahl an.

Außerdem finden verschiedenste öffentliche Panels und Diskussionsrunden mit relevanten Persönlichkeiten (wie z.B. Matthias „Botsch“ Böttcher, Rough Trade Germany) aus der internationalen und heimischen Musikbranche statt. Verschiedenste Foodtrucks sorgen überdies für das leibliche Wohl.

Mehr Infos zum diesjährigen Programm gibt es hier.

Das Vinyl und Music Festival 2017 findet von 03. bis 05. März in der Ottakringer Brauerei statt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Vinyl und Music Festival 2017 in der Ottakringer Brauerei
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen